Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
George Clooney wieder in der Region

Studio-Babelsberg-Koproduktion läuft bei Berlinale George Clooney wieder in der Region

Hollywood-Star George Clooney beehrt mit seinem in Babelsberg produzierten Weltkriegsdrama „Monuments Men – Ungewöhnliche Helden“ die 64. Internationalen Filmfestspiele Berlin. Der Streifen läuft außerhalb des Wettbewerbs.

Voriger Artikel
„Das ist weltweit einmalig“
Nächster Artikel
Besucheransturm auf Potsdamer Filmhochschule
Quelle: 20th Century Fox

Potsdam. Hollywoods Super-Beau George Clooney (Foto: Fox) beehrt mit seinem Weltkriegsdrama „Monuments Men – Ungewöhnliche Helden“ die 64. Internationalen Filmfestspiele Berlin. Nach der Uraufführung am 7. Februar in den USA feiert die Studio-Babelsberg-Koproduktion bei der Berlinale internationale Premiere, läuft jedoch außerhalb des Wettbewerbs. An Clooneys Seite spielen Matt Damon, Bill Murray, Cate Blanchett. Der zweifache Oscar-Preisträger Clooney, der nach „Geständnisse – Confessions of a Dangerous Mind“ (2003) zum zweiten Mal mit einer Regiearbeit bei den Filmfestspielen zu Gast ist, erzählt in „Monuments Men“ die wahre Geschichte alliierter Soldaten, die von den Nazis gestohlene Kunstschätze zurückholen sollen. Das Thema „Kunstraub ist angesichts des jüngsten Fundes in München aktueller denn je“, sagte Berlinale-Chef Dieter Kosslick gestern.

Bei Studio Babelsberg freut man sich über die zweite Koproduktion im Festivalprogramm. „Wir gratulieren George Clooney und seinem Produzentenpartner Grant Heslov von ganzem Herzen und freuen uns auf eine aufregende Berlinale 2014“, so Studio-Boss Christoph Fisser. „Monuments Men“ wurde im Frühjahr an mehr als 40 Orten in Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und in England gedreht. Die Studio-Babelsberg-Koproduktion „Grand Budapest Hotel“ eröffnet am 6. Februar die Berlinale (MAZ berichtete). Wes Andersons stargespickte Komödie (Ralph Fiennes, Jude Law, Owen Wilson) kommt am 13. März ins Kino.

Derweil haben Vince Vaughn, Dave Franco und Tom Wilkinson, Stars der US-Komödie „The Business Trip“, ihre Zelte im Studio Babelsberg abgebrochen und drehen inzwischen an der amerikanischen Ostküste in Boston, verriet Studio-Sprecher Eike Wolf gestern. Vor der Kamera von Komödienspezialist Ken Scott („Starbuck“) standen mit Uwe Ochsenknecht und David C. Bunners auch zwei deutsche Schauspieler.

Von Ricarda Nowak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Filmstudio Babelsberg sieht keinen Anlass zum Aufatmen

Tom Hanks, George Clooney, Jennifer Lawrence: Große Namen allein reichen nicht. So schön Hollywood-Stars im Studio sind – Geld spült das nicht automatisch in die Kassen. Der Traditionsstandort Babelsberg muss weiter kämpfen.

mehr
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg