Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Gepflegte Städtefreundschaft

Potsdam – Bonn Gepflegte Städtefreundschaft

Seit 28 Jahren besteht eine Städtepartnerschaft zwischen Potsdam und Bonn, doch erst mit Gründung von Partnerschaftsclubs in beiden Städten kam Leben in das Konstrukt. Seither besuchen sich Potsdamer und Bonner immer am Tag der Einheit, und zwar wechselseitig. In diesem Jahr kommen die Partner nach Potsdam – im Zeichen eines Gartenarchitekten.

Voriger Artikel
Navigationsgeräte aus zwei BMWs gestohlen
Nächster Artikel
Bäderverband lockt – Erholungsort skeptisch

Man kennt und mag sich von früheren Treffen.

Quelle: Archiv/Christel Köster

Potsdam/Bonn. Pünktlich zum Tag der Einheit macht sich wieder eine Reisegruppe aus der Partnerstadt Bonn auf den Weg nach Potsdam. Die Städtepartnerschaft existiert seit 1988, seit 1990 gibt es einen Potsdam-Club in Bonn und einen Bonn-Club in Potsdam. Zum Einheitsfeiertag besuchen sich die Clubmitglieder und interessierte Bürger traditionell abwechselnd mal hier, mal dort. Diesmal ist Potsdam das Ziel der Bonner, die ihre Reise ein wenig dem Gartenarchitekten Peter Joseph Lenné widmen, der in Bonn geboren und ausgebildet wurde, aber hauptsächlich in Potsdam wirkte und starb.

Die Bonner reisen am Nachmittag des 1. Oktober an und bleiben bis Dienstag, 4. Oktober, am frühen Nachmittag. Unterkunft haben sie im Hotel zur Insel in Werder genommen. Es steht ein straffes Programm auf der Liste, wobei natürlich niemand jeden Programmpunkt absolvieren muss. Einige Bonner werden stattdessen persönliche Freundschaften mit Potsdamern pflegen. Gleich am 1. Oktober ist jedenfalls eine Bürgerbegegnung geplant, in denen die Mitglieder der beiden Clubs aufeinandertreffen werden. Zudem wird bei dieser Gelegenheit auch eine Ausstellung zu 40 Jahren deutsch-deutscher Teilung, erzählt anhand von Briefmarken, im Hotel zur Insel eröffnet. Am Sonntag geht’s dann direkt nach Potsdam, wo die Alte Neuendorfer Kirche als Keimzelle Babelsberg besichtigt wird, es folgen eine Buchpräsentation über Lenné und eine Führung durch den Park Babelsberg, den Lenné maßgeblich prägte. Abends nehmen die Gäste am Festakt zur Deutschen Einheit in der Nikolaikirche und mit Empfang beim Oberbürgermeister teil. Am Montag steht dann die Stadt Brandenburg/Havel auf dem Programm, am Dienstag Berlin.

Von Jan Bosschaart

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
d14aad80-0e32-11e7-a7bc-d64f50b695b9
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam