Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Gericht stärkt Garnisonkirchen-Gegner
Lokales Potsdam Gericht stärkt Garnisonkirchen-Gegner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:49 09.09.2016
Garnisonkirche in Potsdam. Quelle: akg
Anzeige
Potsdam

Garnisonkirchengegner dürfen entgegen einer ursprünglichen Auflage der Polizei am Sonntag gegen eine im Fernsehen übertragene Andacht von Wiederaufbaubefürwortern in der Breiten Straße demonstrieren. Das Verwaltungsgericht Potsdam entschied, die Auflage, wonach die angemeldete Gegendemonstration erst nach der Andacht, also ab 11 Uhr, stattfinden dürfe, sei nicht zulässig.

Damit gab es dem Anmelder einer der beiden Demonstrationen, Lutz Boede von der Gruppierung „Die Andere“, Recht. Streitpunkt ist eine Veranstaltung in dem Gebäude der Industrie- und Handelskammer, das gegenüber dem Garnisonkirchen-Baugrund liegt. Der Gottesdienst soll von 9.30 Uhr bis 10.15 Uhr im ZDF übertragen werden. Um Störungen zu vermeiden, hatte die Polizeidirektion West die Veranstaltungen entzerren wollen. Dies untersagte jetzt das Gericht. Boede will auf Lautsprecherwagen verzichten. Eine weitere Demonstration in nur wenigen Metern Entfernung hat die Bürgerinitiative Potsdam ohne Garnisonkirche angemeldet.

Von Ulrich Wangemann

Fans historischer Straßenbahnen haben heute einen Freudentag: Eine sächsische Firma hat für den Potsdamer „Lindner-Triebwagen“ Sitzüberwürfe gefertigt, die denen aus der Entstehungszeit vor 100 Jahren entsprechen. Heute werden die Schmuckstücke angeliefert und präsentiert.

09.09.2016
Potsdam Korruptionsverdacht im Potsdamer Rathaus - Ermittlung gegen Chef der Wirtschaftsförderung

Die Schwerpunktstaatsanwaltschaft zur Bekämpfung der Korruptionskriminalität in Neuruppin ermittelt gegen Stefan Frerichs, Chef der Wirtschaftsförderung im Potsdamer Rathaus. Ein Behördensprecher bestätigte gestern, dass gegen Frerichs der Verdacht der Vorteilsannahme im Zusammenhang mit Vergaben geprüft wird.

09.09.2016

Besser kann man den Sommer kaum ausklingen lassen. Mit mehr als 350 Gästen hat die MAZ am Donnerstag auf dem Redaktionsgelände in Potsdam ein Hoffest gefeiert. Darunter etliche Landesminister und echte Goldjungen.

09.09.2016
Anzeige