Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Streit unter Veranstaltern: Wer richtet das Tulpenfest 2020 aus?
Lokales Potsdam Streit unter Veranstaltern: Wer richtet das Tulpenfest 2020 aus?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:15 17.04.2019
50.000 Tulpen gab es auf dem Tulpenfest 2019 zu sehen und zu kaufen. Quelle: Peter Degener
Innenstadt

Der Weltrekordversuch zum Abschluss des Tulpenfests im Holländischen Viertel ist gescheitert. Eigentlich erhoffte sich Veranstalterin Alice Paul-Lunow den Auftritt von 2500 orange gekleideten Menschen, bestenfalls Holländer, die das Wilhelmlied, die niederländische Nationalhymne, gemeinsam singen. Mit einer bunten Bläsertruppe, der 18-jährigen Marije und dem Mann hinter dem Aufruf, Martin Roeffen, waren es immerhin 20 stimmkräftige Holländer mit bester Laune.

18.000 Besucher an zwei Tagen

Für Paul-Lunow war das Tulpenfest trotz des mäßigen Wetters ein Erfolg. Etwa 18.000 Besucher kamen an den zwei Tagen. Auch die Händler und Künstler, laut Paul-Lunow darunter rund 50 Holländer, äußerten sich zufrieden.

Alice Paul-Lunow hat mit ihrer Agentur Fine Emotion das Tulpenfest 2018 und 2019 ausgerichtet. Quelle: Peter Degener

Unzufrieden ist hingegen der Verein zur Pflege der niederländischen Kultur in Potsdam. Der Verein, der auch das Jan-Bouman-Haus in der Mittelstraße betreibt, war lange Zeit der Ausrichter des Tulpenfests. 2018 sprang Paul-Lunow nach einer krankheitsbedingten Absage des Vereins mit ihrer Agentur Fine Emotion ein, damit das Tulpenfest nicht zum wiederholten Male ausfallen muss.

Kulturverein will mit einem Rechtsanwalt die Ausrichtung klären

Der Verein hatte nach eigenen Angaben aber vor, 2019 wieder selbst das Tulpenfest auszurichten, wie die Potsdamer Neuesten Nachrichten berichteten. Der MAZ sagte Christian Wendland, der stellvertretende Vorsitzende des Vereins: „Wir sind mit einem Rechtsanwalt dabei dort eine Klärung herbeizuführen. Jeder weiß, dass wir fast 20 Tulpenfeste organisiert haben. Frau Paul-Lunow hat sich nicht mit uns abgestimmt.“

Das Fest 2020 wird bereits bei Tourismusveranstaltern beworben

Sowohl der Verein, als auch Fine Emotion planen demnach ein Tulpenfest für 2020. Die Agentur hat den Termin am 18. und 19. April 2020 bereits bei der Stadt für die notwendige Sondernutzung beantragt und nach eigenen Angaben auch auf der Internationalen Tourismusbörse Berlin ITB beworben. „Die erneute Absage 2018 hat das Ende des Vereins als Ausrichter des Tulpenfests besiegelt“, sagte Paul-Lunow am Sonntag der MAZ.

Bunt und ein bisschen verrückt – das ist das Tulpenfest im Holländischen Viertel in Potsdam. Es gilt als das größte holländische Fest außerhalb Hollands. Hier die Bilder aus 2019.

Die Potsdamer Hotels, die Händler in den Karrees und die Reiseveranstalter bräuchten Zuverlässigkeit bei der Planung. Das könne sie versprechen und komme bei gleichem Eintritt im Gegensatz zum Verein ohne Fördermittel der Stadt aus. Ein Mediationsangebot sei vom Verein angelehnt worden. Sie biete außerdem an, dass ein Teil der Einnahmen an den Verein und seine Arbeit im Jan-Bouman-Haus fließen könne.

Sabine Kühn-Marcu ist die Vorsitzende der Händlergemeinschaft des Holländischen Viertels. Sie ist mit der Arbeit der Agentur Fine Emotion zufrieden und rechnet mit der weiteren Ausrichtung des Tulpenfests durch Alice Paul-Lunow. Quelle: Peter Degener

„Froh, dass Alice Paul-Lunow das in die Hand genommen hat“

Für die Arbeitsgemeinschaft der Händler im Holländischen Viertel, ist die Frage, wer das Fest ausrichtet, zweitrangig. „Die Händler möchten sich nicht einmischen. Uns ist wichtig, dass wir mit dem Fest fest rechnen können und das es nicht auf dem Bassinplatz, sondern hier im Viertel stattfindet.“, sagt Sabine Kühn-Marcu, Vorsitzender der Händlergemeinschaft. „Als es 2018 auf der Kippe stand musste etwas passieren und wir waren froh, dass Frau Paul-Lunow das in die Hand genommen und so gut organisiert hat. Wir gehen davon aus, dass sie das weiter tut“, so Kühn-Marcu weiter.

Normalerweise hat das Jan-Bouman-Haus, wo die Geschichte des Holländischen Viertels erzählt wird, an Wochenenden geöffnet. Ausgerechnet zum Fest mit seinen tausenden Besuchern war das Haus geschlossen. Quelle: Peter Degener

Jan-Bouman-Haus hatte am Wochenende geschlossen

Das Jan-Bouman-Haus, welches die Geschichte des Holländischen Viertels erzählt, hatte am Festwochenende überraschend geschlossen. Der Verein hatte mit einem Zettel auf die zwei Schließtage hingewiesen – Gründe wurden nicht genannt. Mit dem Vorlauf von einem Jahr soll der Weltrekordversuch im nächsten Jahr übrigens wiederholt werden.

Von Peter Degener

Ausrufezeichen von den Modernen Fünfkämpfern aus Potsdam: Mit Platz drei von Fabian Liebig und Platz vier von Christian Zillekens beim Weltcup in Sofia/Bulgarien sowie Platz 13. von Marvin Dogue fuhren die Fünfkämpfer ein starkes Mannschaftsergebnis ein. Vor allem im Fechten überzeugten die drei Potsdamer.

14.04.2019

Der Filmpark Babelsberg setzt in diesem Jahr auf den Wilden Westen: Zur Saisoneröffnung gab es die neue Westernshow. Stargast war Gojko Mitic – der eine besondere Erinnerung teilte.

14.04.2019
Potsdam Verkehrsprognose vom 15. bis 21. April - Auf diesen Straßen in Potsdam wird es eng

Auch in der kommenden Woche müssen Autofahrer in Potsdam wieder Geduld beweisen. Wo der Verkehr auf den Straßen der Landeshauptstadt ins Stocken geraten könnte, erfahren Sie hier.

14.04.2019