Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° Schneeschauer

Navigation:
Giftmord-Prozess: Staatsanwalt spricht von Heimtücke

Landgericht Potsdam Giftmord-Prozess: Staatsanwalt spricht von Heimtücke

Jähes Ende am ersten Prozesstag: Das Landgericht Potsdam hat nach nur wenigen Minuten die Verhandlung gegen den 37-Jährigen, der seinen Ziehsohn mit einem Medikamentencocktail vergiftet haben soll, unterbrochen. Grund ist ein Antrag der Verteidigung, wonach das Gericht vorschriftswidrig zusammengesetzt ist.

Voriger Artikel
Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig
Nächster Artikel
Schäden in den Parks größer als nach „Kyrill“

Der Angeklagte sitzt seit einem Jahr in Untersuchungshaft. Er wurde in Handschellen in den Saal geführt.

Quelle: Ralf Hirschberger

Potsdam. Beim Auftakt am Potsdamer Landgericht im Prozess gegen einen 37-Jährigen, der seinen anderthalbjährigen Ziehsohn vergiftet haben soll, kam es am Dienstagmorgen lediglich zur Verlesung der Anklage. Die Verhandlung endete nach wenigen Minuten jäh, nachdem der Verteidiger des Angeklagten die Zusammensetzung der Strafkammer als vorschriftswidrig rügte. Der Vorsitzende Richter Theodor Horstkötter unterbrach daraufhin die Verhandlung, Gericht und Staatsanwaltschaft beraten nun über den Antrag der Verteidigung. Der Prozess wird am Donnerstag, 19. Oktober, fortgesetzt.

Wie berichtet, soll der Angeklagte im März 2014 den eineinhalbjährigen Sohn seiner damaligen Lebensgefährtin mit einem Medikamentencocktail vergiftet haben, um selbst ruhig schlafen zu können. Er habe die Tabletten – drei verschiedene verschreibungspflichtige Schmerz- und Schlafmittel – in süßen Tee und Babybrei gerührt, um deren bitteren Geschmack zu überdecken, so Staatsanwalt Peter Petersen: „Er wusste, dass die Mittel für Kleinkinder gänzlich ungeeignet sind und tödlich Folgen haben.“ Laut Petersen handelte der Angeklagte heimtückisch und aus niedrigen Beweggründen. Die Anklage lautet auf Mord.

Von Nadine Fabian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen von Jörg Hafemeister aus 2018

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen aus dem Jahr 2018.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg