Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Götz Friederich kämpft um Bürgershof
Lokales Potsdam Götz Friederich kämpft um Bürgershof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:23 19.03.2018
Der "Bürgershof" an der Glienicker Lake. Quelle: Bernd Gartenschläger (Archiv, 2012)
Klein Glienicke

Götz Friederich, Oberbürgermeisterkandidat der CDU, will sich für den Erhalt des Bürgershofes in Klein Glienicke stark machen. Der Besitzer der Gaststätte hatte vor Wochenfrist angekündigt, dass er den Bürgershof in dieser Saison nicht öffnen werde und hatte dafür der Potsdamer Baubehörde die Schuld zugewiesen. Diese habe seine Pläne zur Umgestaltung der Außenanlagen torpediert. „Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass hier vor allem durch die Stadt der Genehmigungsprozess eher suboptimal zwischen den beteiligten Parteien und Institutionen moderiert worden ist“, erklärte nun Friederich. Er fühle sich – „natürlich als Babelsberger“ – besonders herausgefordert. „Ich werde mich nachdrücklich für den Erhalt dieser Gaststätte, die ja eine sehr lange Tradition hat, einsetzen“, so der Rechtsanwalt.

Bewegte Geschichte

Der Bürgershof war im Jahr 1873 errichtet worden, 1941 wurde der Betrieb kriegsbedingt eingestellt.

Nach dem Krieg wurde das Areal an der „Sektorengrenze“ bis Anfang der 1950er-Jahre als „Tanzpalast“ genutzt. 1971 ließ die DDR das Hotel für den Ausbau der Grenzanlagen sprengen und das Gelände einebnen.

Nach der Wende fiel das Areal zunächst der Stadt Potsdam zu. 2002 erhielten es die vormaligen Eigentümer nach langem Rechtsstreit nach dem Mauergrundstücksgesetz zurück. Nach der Sanierung der Stehbierhalle wurde der Restaurantbetrieb ab Sommer 2004 wieder aufgenommen.

Umstritten bleibt, ob und inwieweit das Lokal unter Denkmalschutz steht, ob Abriss und Neubau genehmigt würden und ob das Bauvorhaben mit dem Uferwegekonzept der Stadt vereinbar ist. Ein Urteil des Potsdamer Verwaltungsgerichts aus dem Jahr 2008 wird von Eigentümer und Denkmalamt je nach Sichtweise interpretiert.

jt

Von Jens Trommer

Die Woche beginnt mit diversen Straßensperrungen aufgrund von Baustellen. Achtung: Staugefahr im Berufsverkehr! Vielleicht hat man da die Möglichkeit, in der neuen Neubürger-Broschüre zu blättern. Für heute Abend haben wir noch einen guten Tipp: Eine exklusive Lesung im Media-Store. Und wir freuen uns, dass es ab heute etwas grüner vor dem blu wird.

19.03.2018
Potsdam Demos in Potsdam - Breite Front gegen Rechts

35 Rechtsextreme trafen am Sonntagnachmittag vor dem Justizzentrum auf Hunderte Gegendemonstranten

18.03.2018
Potsdam Mobilitätsforum in Kleinmachnow - Klares Votum für die Stammbahn

Bei der Deutschen Bahn sind die Überlegungen zur Wiederinbetriebnahme der Stammbahn zwischen Potsdam und Berlin weiter gediehen als gedacht: Der DB-Konzernbeauftragte Alexander Kaczmarek sagte beim Mobilitätsforum in Kleinmachnow, die Stammbahn spiele bereits eine Rolle beim sogenannten Deutschland-Takt der Bahn.

21.03.2018