Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Grade statt Stufen
Lokales Potsdam Grade statt Stufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 10.02.2016
Demenz wird in der Pflege mehr berücksichtigt. Quelle: dpa-
Anzeige
Potsdam

Die Bundesregierung hat sich im Koalitionsvertrag auf die Fahnen geschrieben, die Versorgung pflegebedürftiger Menschen zu reformieren. Zudem soll es pflegenden Angehörigen leichter gemacht werden, Pflege und Beruf zu vereinbaren. Nach dem ersten wurde ein zweites Pflegestärkungsgesetz  verabschiedet und ist in Teilen zum 1. Januar in Kraft treten.

Zentraler Punkt ist nach Angaben von Fachleuten der Arag-Versicherung ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff, der auch Demenzkranken und psychisch Erkrankten Anspruch auf Leistungen einräumt und 2017 wirksam wird. Die drei bisherigen Pflegestufen schlossen diese Patienten nahezu aus oder gewährten nur Pflegestufe 0. Die Stufen werden durch fünf Pflegegrade ersetzt. Die Einstufung orientiert sich nicht mehr am Pflegeaufwand pro Minute, sondern am Grad der Selbstständigkeit. Er wird durch sechs Kriterien bestimmt, denen jeweils ein fester Punktwert zugeordnet ist. Im neuen Begutachtungsassessment werden nach Schwere der Beeinträchtigung in den Bereichen der Selbstständigkeit Punkte vergeben. Mit ihnen wird anhand einer Skala von 0 bis 100 der Pflegegrad ermittelt. Mit diesen Punkten erfolgt die Einteilung in einen der fünf Pflegegrade. Das neue System wird schon erprobt. Pflegebedürftige, die bereits eine Pflegestufe haben, werden wie folgt eingestuft:
• Pflegestufe 0 = Pflegegrad 1
• Pflegestufe 1 = Pflegegrad 2
• Pflegestufe 1 + Eingeschränkte Alltagskompetenz = Pflegegrad 3
• Pflegestufe 2 = Pflegegrad 3
• Pflegestufe 2 + Eingeschränkte Alltagskompetenz = Pflegegrad 4
• Pflegestufe 3 = Pflegegrad 4
• Pflegestufe 3 + Eingeschränkte Alltagskompetenz = Pflegegrad 5
• Härtefall = Pflegegrad 5
Laut Regierungskoalition soll durch die Umstellung niemand schlechter gestellt werden. Prinzipiell würden Leistungsansprüche nur nach oben angepasst. Diesen Bestandsschutz soll es auch für Pflegebedürftige geben, die sich in der Hoffnung auf eine höhere Einstufung neu begutachten lassen. Für Menschen, die nach Einführung des neuen Systems pflegebedürftig werden, kann sich aber durchaus eine Verschlechterung ergeben.

Von Gerald Dietz

Potsdam Ärger um einen Wellensittich - Ist handzahm wirklich immer handzahm?

Was bedeutet handzahm? Um diesen, für Tierfreunde wichtigen, Begriff, gibt es Streit zwischen einer Vogelbesitzerin und einer Tierhandlung. Der Streit zeigt, dass man unter einem Begriff ziemlich unterschiedliche Sachen verstehen kann. Aber für den Konflikt gibt es eine Lösung.

10.02.2016

Jetzt spricht Elias’ Mutter. Nachdem Pegida-Anhänger in den sozialen Netzwerken eine Vereinnahmung des getöteten Jungen bestritten hatten, hat sich jetzt Mutter Anita S. an die MAZ gewandt. Sie findet deutliche Worte für die Islamfeinde.

10.02.2016

Wieder Mittwoch, wieder Demos. Heute am Stadtrand, aber sicher auch mit starkem Gegenwind gegen Pegida. Stürmisch könnte es auch im Stadthaus werden. Der Hauptausschuss befasst sich mit der Causa Pfingstberg, also mit der Frage, wie weit Stadt und Stiftung einem der bedeutendsten Mäzene Potsdams entgegenkommen wollen – und dürfen.

10.02.2016
Anzeige