Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Graffiti-Sprayer zückt ein Messer
Lokales Potsdam Graffiti-Sprayer zückt ein Messer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 15.08.2017
Der Bahnhof war auch in der Vergangenheit bei Graffiti-“Künstlern“ beliebt. Quelle: MAZ (Archiv, 2011)
Anzeige
Potsdam

Um kurz nach Mitternacht beobachtet ein junger Mann am Dienstagmorgen eine Gruppe, die eine Wand am Bahnhof Charlottenhof an der Zeppelinstraße in Potsdam besprühen. Er geht auf sie zu und spricht sie an.

Sofort, so schildert der junge Mann später der Polizei, wird er einem der Männer mit einem Messer bedroht. Wenn er die Polizei rufe, dann steche er ihn ab, so der Bewaffnete.

Eine weitere Person tritt aus der Gruppe und attackiert den 18-Jährigen. Mehrfach wird er getreten. Dann lassen die Unbekannten von dem Zeugen ab und verschwinden in Richtung Zeppelinstraße.

Zurück bleibt der verletzte 18-Jährige. Bei der Attacke hat er Verletzungen und Hämatome im Bereich der Rippen erlitten. Er musste später in einem umliegenden Krankenhaus behandelt werden.

Polizei bittet um Hinweise

Die Täter werden wie folgt beschrieben: Der erste Tatverdächtige war groß, kräftig und mit einer schwarzen Jacke mit weißen adidas Streifen bekleidet. Er hatte ein Messer, vermutlich handelt es sich um ein Butterflymesser.

Der zweite Tatverdächtige war mit einer roten Strickjacke bekleidet.

Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Potsdam, unter der Telefonnummer: 0331 5508-1224 entgegen.

Zudem kann das Hinweisformular im Bürgerportal unter www.polizei.brandenburg.de genutzt werden.

Von MAZonline

Potsdam Auseinandersetzung im Neuen Garten - Streit um Hund ohne Leine eskaliert

Eine Gassirunde im Neuen Garten mit blutigem Ausgang: Ein bisher unbekannter Mann ist am Montagnachmittag mit seinem Hund im Park unterwegs – ohne Leine. Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes spricht den Mann darauf an. Der ist wenig einsichtig. Dann eskaliert der Streit.

15.08.2017

Mehr als 50 Künstler, darunter Größen der ostdeutschen Szene wie Harald Metzkes, Gerd Sonntag und Strawalde, vereint die aktuelle Ausstellung „Gold Geld Luxus Mensch“ im Potsdamer Kunsthaus „Sans titre“.

15.08.2017
Potsdam Dachdecker-Familienbetrieb feiert 50-jähriges Bestehen - Der Dachdecker von morgen muss vielseitig sein

Fünf Jahrzehnte voller Höhen und Tiefen haben Frank Schildhauer und sein Vater Rudolf Schildhauer im Dachdeckerhandwerk erlebt. Der Junior und inzwischen Chef des Familienbetriebs blickt zum 50-jährigen Bestehen zurück und verrät, was nötig ist, um in die Zukunft als Dachdecker bestehen zu können.

25.08.2017
Anzeige