Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Grebner will Klinik-Kette im Land Brandenburg
Lokales Potsdam Grebner will Klinik-Kette im Land Brandenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:08 16.02.2016
Mit grünen Luftballons haben die Leitung des Ernst-von-Bergmann-Klinikums, die Gewerkschaften und die Mitarbeiter im September 2015 gegen die Krankenhausreform des Bundes protestiert. Quelle: Friedrich Bungert
Innenstadt

Potsdams Klinikumschef Steffen Grebner strebt eine Kette kommunaler Krankenhäuser im Land Brandenburg an. Er sieht dabei die großen konfessionellen Krankenhauskonzerne als Vorbild an. Aber auch Städte wie Hannover zeigen seiner Ansicht nach, wie man größere und kleinere Einrichtungen zusammenfügen und damit die Schließung bettenschwacher, aber wichtiger Häuser verhindern kann.

Die vom Bund vorangetriebene Krankenhausreform sei eine Bedrohung für Einrichtungen mit weniger als 500 Betten, sagte er am Dienstag im Sozialausschuss der Stadtverordnetenversammlung. Große Häuser wie das städtische Potsdamer Klinikum, das zudem mit den Krankenhäusern Bad Belzig und Forst vereint ist, hätten mit der Reform mehr Chancen als Risiken, „aber die Risiken sind auch für uns da.“ Das mit 1000 Betten auf Platz der 52 der deutschen Klinik-Liste stehende Ernst-von-Bergmann-Krankenhaus verliere mit der Reform drei bis vier Millionen Euro Einnahmen pro Jahr, weil es zum Beispiel für hohe „Masseleistungen“ bestraft werde. Es hat einen Investitionsbedarf von zwölf Millionen Euro, bekommt aber nur fünf Millionen pro Jahr, müsste sieben Millionen verdienen, schafft das aber nicht ganz. „Hier wird Anlagevermögen verzehrt“, sagte Grebner, „bis nichts mehr da ist.“

Man halte aber faktisch alle Disziplinen am Laufen, was bei kleineren Häusern wie dem St. Josefs nicht machbar sei.

Von Rainer Schüler

Wenn am Mittwoch in Potsdam-Babelsberg gegen die fremdenfeindliche Pegida-Bewegung demonstriert wird, laufen auch Fußballer vom SV Babelsberg mit. Der Verein hat zu einer von sieben Anti-Pegida-Demos aufgerufen. Wir haben mit dem Marketingbeauftragten Thoralf Höntze darüber gesprochen, was den Fußballverein zu der Entscheidung bewogen hat.

17.02.2016
Kultur Interview mit Selig-Sänger - „Ich bin eine richtige Heulsuse“

Selig-Sänger Jan Plewka tourt seit Jahren mit seinem Programm „Jan Plewka singt Rio Reiser“ durch Deutschland. Am Donnerstag tritt er in Potsdam auf. Im Interview spricht er über seinen Liederabend mit Rio-Reiser-Songs, verdrückte Tränen und warum er einst vor seinem Idol floh.

16.02.2016
Potsdam Polizeibericht vom 16. Februar für das Potsdamer Umland - Fahrer unter Alkohol und Drogen gestoppt

Alkohol und Drogen im Blut – so stoppte die Polizei einen Autofahrer in Werder. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren.

16.02.2016