Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Großer Andrang bei Helfertreffen
Lokales Potsdam Großer Andrang bei Helfertreffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 29.10.2015
Immer mehr Stühle waren nötig, bis fast 70 Einwohner einen Platz gefunden hatten. Danach wurde die ehrenamtliche Hilfe für die Flüchtlinge ins Rollen gebracht. Quelle: Peter Degener
Anzeige
Neu Fahrland

Erneut wurde es im Neu Fahrländer Bürgertreff unerwartet eng, als am Mittwochabend die geplante Unterbringung von Flüchtlingen in dem Potsdamer Ortsteil thematisiert wurde. Doch im Gegensatz zu der überfüllten Anwohnerversammlung vor einer Woche herrschte diesmal eine positive und konstruktive Stimmung. Ortsvorsteherin Carmen Klockow (Bürgerbündnis) hatte die Einwohner eingeladen, um sich als ehrenamtliche Helfer zu organisieren.

67 Bürger haben sich in die Helferliste eingetragen

„Anderswo mussten diese Initiativen erst ein wenig durch die Verwaltung angeschoben werden, aber hier passiert das aus dem Ortsteil heraus. Das ist sehr positiv“, stellte Janek Buchheim fest, der für die Stadt die Ehrenamtlichen in Flüchtlingsunterkünften koordiniert. Auf einer Kontaktliste standen am Ende des Abends die Namen, Daten und auch erste Vorschläge von 67 Bürgern. Aus Groß-Glienicke war Gerlinde Reiprich von der dortigen Nachbarschaftsinitiative gekommen, um ihre Erfahrungen zu schildern. „Bilden Sie eine Kerngruppe, die alle Helfer organisiert und sprechen Sie ihre Vereine an, welche Angebote man mit Flüchtlingen realisieren kann“, schlug sie den Neu Fahrländern vor. In Groß Glienicke sind mittlerweile 120 Menschen in unterschiedlichem Ausmaß für 120  Flüchtlinge aktiv.

„Wir haben viel Erfahrung, auch wenn nur wenig Zeit ist“

Angela Basekow, Leiterin der Arbeiterwohlfahrt (Awo), welche die Trägerschaft über die Unterkunft aus zwei Leichtbauhallen übernimmt, machte den Bürgern weiteren Mut: „Für Sie ist das zwar eine völlig neue Situation, aber wir haben viel Erfahrung damit, auch wenn nur wenig Zeit ist.“ In wenigen Tagen wird die Awo das Neu Fahrländer Team im Ort vorstellen. Ende November werden die ersten Menschen erwartet, die in die Leichtbauhallen einziehen sollen.

Von Peter Degener

Potsdam Die einst jüngste Kindergärtnerin der Welt - Ilse Kehler betreute mit 14 Golmer Kids

Die Zeiten waren hart kurz nach Kriegsende im Mai 1945 in Potsdam. Von Rotarmisten bedrängt, musste sich die erst 14-jährige Ilse Kühn durchs Leben schlagen. Das mutige Mädchen entschied sich schließlich, die Kinder der ansässigen Bauern zu betreuen. Daraus wurde ein Beruf für ein langes Leben.

29.10.2015
Potsdam Thalia-Kino in Potsdam-Babelsberg - (Ent)Spannende Filmgespräche

Am Wochenende laden zwei Filmgespräche im „Thalia“ ein: Am 31. Oktober wird „Das Herz von Jenin“ gezeigt – anschließend kommen Ayman Ibrahim, Leiter des Cinema Jenin Guesthouse, und Mohammad Dosoupi, Spielleiter des Cinema Jenin. Am Sonntagabend läuft „Im Sommer wohnt er unten“. Zu Gast ist Hauptdarsteller Sebastian Fräsdorf.

29.10.2015

Potsdam, deine Schlösser! Kaum zieht ein neuer Welterbe-Konflikt am Horizont auf, scheint im ewigen Schlösser-und-Gärten-Reich auch schon wieder die Sonne. Das letzte Gerüst am Schloss Babelsberg fällt! Freie Sicht auf Kaisers Heimstatt! Zu so einem Anlass hat sich natürlich hoher Besuch angesagt. Der Landesvater schaut vorbei.

29.10.2015
Anzeige