Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneefall

Navigation:
Grüne wollen Hilfe für Stadttauben

Tierschutz in Potsdam Grüne wollen Hilfe für Stadttauben

Die Potsdame Grünen wollen die Errichtung von Stadttaubenschlägen prüfen lassen, mit denen die Population reguliert und verwilderte Tauben von der Straße geholt werden. In offenen Stadttaubenschlägen könnten die Tiere artgerecht gefüttert werden. Ihre Eier in den angebotenen Nistplätzen würden durch Attrappen ersetzt.

Voriger Artikel
Podiumsgäste: Potsdam verträgt DDR-Architektur
Nächster Artikel
Neues Schuljahr, altes Problem

Vor dem Ausflug im Stadttaubenschlag am Schlaatzweg in Potsdam.

Quelle: Volker Oelschläger

Potsdam. Die Verwaltung soll den Bau von Stadttaubenschlägen zur Regulierung der Taubenpopulation prüfen. Das schlagen die Grünen in einem Antrag für die nächste Stadtverordnetensitzung vor. Der steigenden Anzahl von Tauben begegne die Verwaltung durch ein Fütterungsverbot, mit dem laut Grünen jedoch das Gegenteil bewirkt werde: „Bei sinkendem Futterangebot vermehren sich Stadttauben durch so genanntes Notbrüten erst recht noch schneller.“ In offenen Stadttaubenschlägen könnten die Tiere artgerecht gefüttert werden. Ihre Eier in den angebotenen Nistplätzen würden durch Attrappen ersetzt.

In ihrem Antrag verweisen die Grünen auf die Arbeit einer Augsburger Initiative, die dort mittlerweile ein Netz von 13 Stadttaubenschlägen aufgebaut hat.

In Potsdam gibt es seit mittlerweile zehn Jahren zwei Stadttaubenschläge in der Bruno-H.-Bürgel-Straße in Babelsberg sowie am Schlaatzweg in der Teltower Vorstadt. Finanziert wird das Futter der Potsdamer Taubenschläge unter anderem mit Spenden für die Vermietung weißer Hochzeitstauben – eine bei Tierschützern umstrittene Tradition. Denn nicht alle Hochzeitstauben finden nach dem Aufstieg in den Heimatschlag zurück.

Von Volker Oelschläger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen von Jörg Hafemeister aus 2018

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen aus dem Jahr 2018.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg