Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Handyraub und Schläge ins Gesicht
Lokales Potsdam Handyraub und Schläge ins Gesicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 18.10.2017
Quelle: dpa
Potsdam

Polizeieinsatz im Stern: Auf der Neuendorfer Straße kam es am Dienstagabend gegen 22:30 Uhr zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Männern.

Wie die Polizei mitteilte, hatte es einen Streit zwischen einem 24-Jährigen und einem 25-Jährigen gegeben. Später trafen sich die beiden auf der Straße wieder. Der 24-Jährige soll dem einen Jahr Älteren, so die Polizei, “unvermittelt mit den Fäusten ins Gesicht geschlagen haben, so dass der Geschädigte auf den Boden fiel“. Doch nicht genug. Schließlich soll der Schläger in die Jacke des 25-Jährigen gegriffen, dessen Smartphone an sich genommen und sich aus dem Staub gemacht haben.

Das 25-jährige Opfer erlitt durch die Schläge leichte Verletzungen im Gesicht, die noch am Ort durch Rettungskräfte ambulant behandelt wurden. In ein Krankenhaus musste der Mann nicht.

Die Kriminalpolizei ermittelt zu einer Raubstraftat.

Von MAZonline

Potsdam Fahrkartenkontrolle in Potsdam - Schwarzfahrer greifen Kontrolleure an

Am Dienstagabend hatten Kontrolleure drei Fahrgäste in der Straßenbahn erwischt, die ohne gültigen Fahrschein unterwegs waren. Die Fahrkartenkontrolle eskalierte wenig später derart, dass die Polizei gerufen werden musste.

18.10.2017
Potsdam Gala im Waschhaus in Potsdam - Thalia organisiert Kinoprogrammpreis

Am Mittwochabend vergibt die Kulturstaatsministerin Monika Grütters die Kinoprogrammpreise. Das Potsdamer Thalia-Kino gewann 2016 den Hauptpreis und hat deshalb die Ehre die Preisverleihung auszurichten. Thalia-Chef Thomas Bastian organisiert seit dem Sommer das große Event.

18.10.2017
Potsdam DDR-Kunstschau „Hinter der Maske“ - Ein Potsdamer Bild im Museum Barberini

Das unter den Namen „Potsdamer Maler“ oder „Geburtstagsrunde“ bekannte Gruppenbild von Karl Raetsch (1939-2004) ist der einzige Potsdamer Beitrag in der Ausstellung „Hinter der Maske. Künstler in der DDR“, die am 29. Oktober eröffnet wird. Entstanden in den Jahren 1976 bis 1980, zeigt es den Freundes- und Kollegenkreis des Künstlers.

18.10.2017