Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Hasso Plattner kann Kunstmuseum einrichten
Lokales Potsdam Hasso Plattner kann Kunstmuseum einrichten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 17.09.2015
Hasso Plattner kann sein privates Kunstmuseum im Palais Barberini (Computeranimation) einrichten. Quelle: Archiv
Anzeige
Potsdam

Die von Hasso Plattner im Palais Barberini in Potsdam geplante private Kunstsammlung ist nicht vom Entwurf des Kulturgutschutzgesetzes betroffen, den Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) vorgelegt hat. Das teilt die SPD-Bundestagsabgeordnete Andrea Wicklein mit. Schon bei der Erarbeitung der Eckpunkte zum geplanten Gesetz seien private Kunstsammlungen ausgenommen worden, so die Bundespolitikerin. Dieser Punkt wurde nun noch einmal im Referentenentwurf konkretisiert. Damit stehe der Plattner-Sammlung nichts mehr im Wege, versichert Wicklein. Die Befürchtungen seien damit ausgeräumt.

„Ich finde es grundsätzlich richtig, national wertvolles Kulturgut, das eine einzigartige, herausragende und identitätsstiftende Bedeutung für Deutschland hat, vor Abwanderung zu bewahren“, sagt Wicklein. Nur so sei es möglich, diese Kulturschätze auch künftig der Öffentlichkeit zu zeigen.

Der Bundestag habe noch nicht über das geplante Kulturgutschutzgesetz beraten. Bis zum 7. Oktober sollen erst einmal die Länder und Fachverbände dazu Stellung nehmen. Erst danach werde sich der Bundestag mit dem Entwurf befassen. „Ich hoffe sehr, dass nun eine sachlichere Diskussion darüber geführt wird, wie das kulturelle Erbe unseres Landes besser geschützt werden kann“, so Wicklein.

Von Heinz Helwig

Potsdam Polizeibericht Potsdam für den 17 September - Räuber in sozialem Netzwerk entdeckt

Fast jeder Jugendliche hat mindestens einen Zugang zu einem sozialen Netzwerk. Nun hat das Social Web zum Fassen eines Handyräubers beigetragen. Der hatte in der vergangenen Woche einen Jugendlichen (15) im Potsdamer Wohngebiet Am Stern überfallen, verlangte Handy und Passwort. Nun hat er Besuch von der Polizei bekommen.

17.09.2015
Flüchtlinge Info-Veranstaltung zu Flüchtlingen - Innenminister stellt sich Potsdamer Fragen

Hunderte Flüchtlinge sind in Potsdam angekommen. Untergebracht sind sie in alten Ministeriumsgebäuden. Die Hilfsbereitschaft der Potsdamer ist groß, doch viele Menschen sind auch verunsichert. Auf einer Bürgerversammlung wurden viele offene Frage geklärt. Doch es gab auch viel Kritik. Wir waren dabei. Jetzt den Liveticker nachlesen.

30.09.2015
Potsdam Staugefahr in der Innenstadt - Yorckstraße in Potsdam halbseitig gesperrt

Für Leitungsarbeiten wird die Yorckstraße in Fahrtrichtung Friedrich-Ebert-Straße halbseitig gesperrt. Eine Fahrspur bleibt vorerst erhalten. Seit Freitag, 17. September 2015, ist die Fahrbahn voll gesperrt, eine Umleitung wird über Charlottenstraße, Französische Straße ausgeschildert. Achtung: Staugefahr auf der Umleitungsstrecke!

17.09.2015
Anzeige