Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Hilfe im Trauerfall
Lokales Potsdam Hilfe im Trauerfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 24.07.2013
POTSDAM

Andere Menschen wissen oft nicht, wie sie ihnen begegnen sollen, sie fühlen sich im Stich gelassen. Im August beginnt die Trauergruppe für Hinterbliebene nach Suizid des Hospiz- und Palliativberatungsdienstes Potsdam wieder neu: Hinterbliebenen, die einen ihnen nahe stehenden Menschen durch Suizid verloren haben, wird ein Ort der Begegnung eröffnet.

In dieser Gruppe können sie sich einander mitteilen, ihrer Trauer Ausdruck geben, Ermutigung erfahren. Begleitet und geleitet werden diese Treffen durch Petra Hoffmann (zertifizierte Trauerbegleiterin, Heilpraktikerin, Fachkrankenschwester Psychiatrie) sowie durch die Trauerbegleiterin Nicole Hachmeister.

Beim ersten Treffen haben Interessierte die Gelegenheit, sich gegenseitig näher kennenzulernen und sich über den Ablauf, die Inhalte und Methoden zu informieren. Vor dem ersten Treffen gibt es ein Vorgespräch. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Von Jürgen Stich

Wer sich anmelden möchte, wählt 0331/6200250.

Potsdam Datenschutzbeauftragte fordert von Stadt mehr Transparenz bei Grundstücksverkäufen - Geheimniskrämerei um Tierheim-Areal

Der „Tierschutzverein (TSV) Potsdam und Umgebung“ bat um Akteneinsicht beim neuen Tierheim-Grundstück an der Michendorfer Chaussee. Diese wurde ihm aber verwehrt. Die Datenschutzbeauftragte in Brandenburg kritisiert dieses Vorgehen.

24.07.2013
Potsdam Rolf-Werner Rygoll öffnet für die Ausstellung "Kindheitsbilder" sein Familienalbum - Fotoschätze aus ferner Zeit

Flotter Dreier, der da angedüst kommt. In der Neuen Königsstraße (heute Berliner Straße) der Residenzstadt Potsdam. Standesgemäß auf einer brandheißen Maschine aus den Brandenburger Brennabor-Werken.

24.07.2013
Potsdam Bernd Krenkels Gemäldeserien "Dickicht" und "Brocken" im Kunstraum des Waschhauses - Eine Sache von Sekunden

Der Potsdamer Maler Bernd Krenkel ist ein Meister der Verdichtung und der Konzentration. Das Wechselspiel von Licht und Schatten, von Energie und einer erdigen Vergänglichkeit sind erste Sinneseindrücke seiner großformatigen Serien "Dickicht" und "Brocken", die in einer Gemeinschaftsausstellung der Kunstraum-Galerie des Waschhauses und des Potsdamer Kunstvereins zum 60. Geburtstag des Künstlers so erstmals zu sehen sind.

23.07.2013