Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Historische Gleise auf Staudenhof-Baustelle entdeckt
Lokales Potsdam Historische Gleise auf Staudenhof-Baustelle entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 07.12.2018
Zeigen die Ausgrabung: (von links) Oliver Glaser, Geschäftsführer der Verkehrsbetriebe, Bernd Rubelt, Beigeordneter Stadtentwicklung, und Bert Nicke, Geschäftsführer beim Sanierungsträger Pro Potsdam. Quelle: Varvara Smirnova
Innenstadt

Historischer Fund auf der Baustelle am Alten Markt: Am Donnerstagnachmittag stieß ein Baggerfahrer auf sehr harten Widerstand im Boden, als er die Erde für eine geplante Straße ausheben wollte. Die Arbeiten wurden unterbrochen, denn wie sich herausstellte, hatte der Arbeiter, ohne es zu ahnen, alte Straßenbahn-Schienen gefunden.

Potsdamer Tram-Schienen sind gut erhalten

Etwa 60 Meter Gleis liegen wohl noch zwischen der Nikolaikirche und dem Platz der Einheit im Boden vergraben. Nur ein kleines Teilstück ragt aus der Erde heraus. Doch die Schiene ist gut erhalten. „Das ist spannend. Man sieht sehr genau die Abnutzungsspuren der Straßenbahnen, die früher hier gefahren sind“, sagt Oliver Glaser, Geschäftsführer der Potsdamer Verkehrsbetriebe (ViP). Auch Pflastersteine aus DDR-Zeiten sind zwischen den Schienen deutlich zu erkennen.

Am Alten Markt auf der Baustelle, wo bis vor kurzem die FH stand, wurden alte Schienen gefunden. Quelle: Varvara Smirnova

Alte Strecke bis 1961 in Betrieb

Bis in die 1960er-Jahre fuhren in Potsdam noch Straßenbahnen über den Alten Markt. Mit der Sprengung des alten Stadtschlosses 1960 und dem Bau des ehemaligen Lehrerbildungsinstituts war die Tram allerdings dauerhaft umgeleitet worden. Die neue Trasse, die über das Stadtschlossgelände führte, ging am 4. Dezember 1961 in Betrieb. Wohl um Zeit und Geld zu sparen, hatte man die Schienen auf dem Alten Markt damals einfach zugeschüttet und die metallenen Altlasten auch auf keinem Plan vermerkt. Das im Sommer abgerissene Fachhochschul-Gebäude stand etwa einen Meter über den alten Gleisen.

Eine historische Postkarte zeigt, wie es rund um den Alten Markt vor der Bombardierung und dem Stadtumbau ausgesehen hat. Die Tram in der Bildmitte fährt auf den Schienen, die nun ausgegraben wurden. Quelle: www.GrussausPotsdam.de

Wie es nun mit dem „Straßenbahn-Ötzi“ weitergeht, ist noch nicht sicher. Zunächst wurde die Untere Denkmalbehörde eingeschaltet. Damit die Bauarbeiten weitergehen können, müssen die Schienen vollständig aus der Erde entfernt werden.

Schienen als Denkmal zurück in den Boden legen

Die Verkehrsbetriebe und die Pro Potsdam AG wollen prüfen, ob die historischen Gleise zu einem späteren Zeitpunkt als Denkmal wieder zurück in den Boden gelegt werden könnten. „Das würde einen Bezug zur Geschichte herstellen, denn es gibt sonst ja kaum noch alte Substanz dort“, sagt Oliver Glaser.

Die geplante neue Kaiserstraße, die nach historischem Vorbild vom Alten Markt zum Platz der Einheit führen wird, soll im Sommer 2019 fertig werden. Trotz des Schienenfundes sei der Zeitplan dafür nicht in Gefahr, bestätigte Bert Nicke, Geschäftsführer beim Sanierungsträger Potsdam. Unklar ist allerdings noch, ob neben dem einen nun gefundenen Gleis noch ein zweites liegt. Alte Fotos zeigen, dass die Strecke über den Alten Markt früher zweigleisig war.

Von Jonas Nayda

Die bislang parteilose Gleichstellungsbeauftragte Martina Trauth ist jetzt Mitglied der Linken. Als Kandidatin bei der Potsdamer Oberbürgermeisterwahl war sie in die Stichwahl gekommen.

07.12.2018
Brandenburg Sonderinvestition im Doppelhaushalt - Weitere Millionen für Schlösserstiftung

Geldsegen für die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten. Der Doppelhaushalt sieht eine Milliardeninvestition vor. Unter anderem profitieren davon das Schlosses Babelsberg und das Schloss auf der Pfaueninsel.

07.12.2018

In dieser Serie der MAZ werden Menschen des Alltags vorgestellt, die Ihnen vielleicht schon mal über den Weg gelaufen oder die gerade bei Ihnen nebenan eingezogen sind. Vielleicht erkennen Sie Ihren Nachbarn aus Potsdam wieder?

16:55 Uhr