Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam „Homeland“ im Holländischen Viertel
Lokales Potsdam „Homeland“ im Holländischen Viertel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:42 18.08.2015
Dreharbeiten im Holländischen Viertel. Quelle: Peter Degener
Anzeige
Potsdam

Seit dem 2. Juni wird die fünfte Staffel der preisgekrönten amerikanischen Thriller-Serie „Homeland“ komplett in Berlin und Brandenburg gedreht. Neben Berlin wurden auch einige Plätze in Brandenburg als Drehorte auserkoren.

Anfang Juni fanden beispielsweise Dreharbeiten mitten in Nauen statt. Das Set war mehr oder weniger frei zugänglich, es gab weder Zäune noch Sichtschutz und nur wenige Anwohner interessierte das Schauspiel. Genauso verhielt es sich am Dienstag in Potsdam.

Dreharbeiten rund ums Holländische Viertel

Mitten in der Innenstadt fanden dort Dreharbeiten für die erfolgreiche US-Serie statt. Rund um das Holländische Viertel in der Innenstadt verbreitete sich so etwas wie Hollywood-Atmosphäre.

Schade nur, dass hier anscheinend nicht Potsdam im Mittelpunkt stand, sondern eine niederländische Stadt. Straßenschilder trugen holländische Namen, Taxis hatten gelb-schwarze Kennzeichen und eine ganze Menge Hollandräder säumten den Bassinplatz und die Gutenbergstraße.

Die Straßenschilder im Holländischen Viertel wurden übergeklebt – zumindest fast alle. Quelle: Peter Degener

Auf Nachfrage hieß es, dass sogar Hauptdarstellerin Claire Danes, die die psychisch angeschlagenen Agentin Carrie Mathison spielt, in Potsdam gewesen sei.

Von MAZonline

Zum 19. Mal finden die Schlachten auf dem Wasser des Templiner Sees statt. Die MAZ ist mit dabei – und braucht Unterstützung. Ihre Unterstützung! Steigen Sie am 5. September zu uns ins Boot!

18.08.2015
Potsdam Linksalternative planen Politsatire - Gedenksteinwerfen am Stadtschloss

Nach der Absage eines ersten „Max-Dortu-Gedenksteinwerfens“ auf das Stadtschloss in Potsdam im Herbst 2014 will die linksalternative Wählergruppe Die Andere zum 12. November einen zweiten Versuch unternehmen. Mit ihrer Aktion wollen die Veranstalter an Ereignisse vom November 1848 erinnern.

22.04.2018
Potsdam Sprachservice in der Potsdamer Stadtverwaltung - Die Verwaltung spricht jetzt 14 Fremdsprachen

Wer als Bürger auf dem Amt kein deutsch spricht, hatte es bislang mit seinen Anliegen ungleich schwerer. Die Stadtverwaltung Potsdam nutzt jetzt die Sprachkompetenz ihrer eigenen Mitarbeiter, um unkompliziert zu helfen. Künftig können Mitarbeiter ihre Kollegen mit Sprachkenntnissen aus anderen Abteilungen als spontane Dolmetscher einsetzen.

18.08.2015
Anzeige