Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam „Horror-Clown“-Trio in Potsdam
Lokales Potsdam „Horror-Clown“-Trio in Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 28.10.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Die Meldungen über die sogenannten „Horror-Clowns“ nehmen nicht ab. Bei der Polizei in Potsdam gingen zwei weitere Meldungen über „Horror-Clowns“ ein.

Am Donnerstagabend um kurz nach 19 Uhr war ein 13-Jähriger in Ruhlsdorf (Potsdam-Mittelmark) gerade auf dem Heimweg vom Fußball-Training . Auf der Sputendorfer Straße bemerkt er, dass ihn ein Clown verfolgt. Der Junge nahm die Beine in die Hand und flüchtete nach Hause.

Einige Stunden später, am sehr frühen Freitagmorgen um kurz vor 4 Uhr, der nächste Schreck. Diesmal auf der Gassirunde. Eine 20-Jährige war in Potsdam-Eiche gerade auf der in der Carl- Dähne- Straße mit ihrem Hund unterwegs, als sich drei Clowns nähern. Einer der Schreckensgestalten rief ihr zu: „Wir sehen dich!“ Das war zuviel für die junge Frau. Sie schnappte sich ihren Hund und rannte nach Hause.

In beiden Fällen entkamen die Clowns unerkannt.

Horror-Clowns in Brandenburg

Der vollkommen unlustige Trend aus den USA ist auch in Brandenburg angekommen. Mehr als 20 Horror-Clown-Zwischenfälle verzeichnete die Polizei bisher im Oktober. Und es werden fast täglich mehr. Wir dokumentieren einige Beispiele.

– Unbekannte haben in der Nacht zum 17. Oktober einen Pizzaladen in Potsdam überfallen und dabei einen Mitarbeiter leicht verletzt. Das Besondere: Zwei von ihnen trugen Clownsmasken.

– Am 21. Oktober ist es zu gleich drei Vorfällen gekommen. In Wittenberge, Bernau und Königs Wusterhausen trieben die Horror-Clowns ihr Unwesen. In allen Fällen wurden Passanten erschreckt und verfolgt. In Wittenberge soll ein Passant sogar mit einem Messer bedroht worden sein.

In Wandlitz hat am 22. Oktober ein 23-Jähriger maskiert aus einer Gruppe heraus eine Frau mit ihrer 12-jährigen Tochter erschreckt. Der Täter konnte ermittelt werden.

– Zwei Männer haben am 25. Oktober eine Aral-Tankstelle in Potsdam überfallen. Auch in diesem Fall trug einer der Täter eine Clownsmaske.

– Am gleichen Abend hat ein Clown mit gezogenem Schwert in Stahnsdorf einen Autofahrer derart erschreckt, dass dieser abrupt anhielt.

– In Nauen griffen in der Nacht zum 26. Oktober zwei maskierte Clowns ein fahrendes Auto mit einer Axt und einer Machete an.

Von MAZonline

Potsdam Weihnachten in Potsdam 2016 - Weihnachtsmarkt eröffnet am 21. November

Bereits am 21. November 2016 wird der Weihnachtsmarkt in Potsdams historischer Innenstadt eröffnet. Bis über Weihnachten hinaus werden dann unter blauem Lichterglanz Glühwein, Lebkuchen und viele andere Kleinigkeiten feil geboten. Und nicht nur in der Innenstadt wird es weihnachtlich. Parallel zum „Blauen Lichterglanz“ wird auch ein Weihnachtliches Dorf eröffnet.

28.10.2016

Ist das Ende von Potsdams „Müllproblem“gekommen? Jetzt kommt der „Solar-Presshai“. Von außen wirkt er wie ein gewöhnlicher Mülleimer, aber aufgepasst: Das sind nur schnöde Äußerlichkeiten. Der „Solar-Presshai“ ist ein Superheld im Abfalleimer-Universum und kann natürlich viel mehr als seine Artgenossen. Was genau, wird heute vorgestellt.

28.10.2016
Potsdam Geschichtsforschung in Potsdam - Ein anderer Erich Honecker

Der Potsdamer Historiker Martin Sabrow hat im Zentrum für Zeithistorische Forschungen seine Biographie zu den frühen Jahren des langjährigen Staats- und Parteichefs der DDR vorgestellt. Was er recherchierte, so Sabrow, „passt nicht zu unserem Bild“ von dieser Person, die auf dem Höhepunkt ihrer Macht als Inbegriff der Gesichtslosigkeit und Langeweile galt.

28.10.2016
Anzeige