Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Verletzter Welpe wieder voller Tatendrang

Gipshund Cona auf dem Weg der Besserung Verletzter Welpe wieder voller Tatendrang

Vom Sorgenkind zum Superstar – Cona hat vielen Hundefreunden den Kopf verdreht. Schon 750 Euro sind aufs Spendenkonto der Potsdamer Tierrettung geflossen. 1000 Euro braucht der Verein, um die Operation zu bezahlen, die dem Yorkshire-Terrier das Leben gerettet hat. Der Welpe hatte sich bei einem Sturz die Vorderpfoten gebrochen. Jetzt ist er die Verbände los.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Betrunkener randaliert und greift Polizisten an

Der kleine Cona ist auf dem Weg der Besserung.

Quelle: Tierrettung Potsdam

Potsdam. Cona geht es besser! „Der kleine Rüde erholt sich toll von seiner OP“, meldet die Potsdamer Tierrettung. Der Yorkshire-Terrier, der sich kurz vor Weihnachten bei einem Sturz beide Vorderpfoten gebrochen hatte, ist knapp zwei Wochen nach der lebensrettenden Operation die Verbände los „und glaubt, er ist schon wieder vollkommen gesund“.

Allerdings darf Cona noch nicht so herumtollen, wie er möchte. Zu groß könnte die Belastung für seine geschundenen Beinchen sein. Daher müsse er außerhalb seiner „Pullerzeiten“ noch für mindestens zwei Wochen in einer Hundebox wohnen, berichtet Michael Breuer von der Tierrettung. Aber: „Der kleine Charmeur weiß ganz genau, wie niedlich er ist und macht dadurch allemal wett, dass er bei diesen Temperaturen noch alle paar Stunden nach draußen muss.“

Derzeit wohnt Cona bei einer Pflegefamilie in Potsdam. Seine Berliner Besitzer hatten den süßen Kerl schweren Herzens abgegeben, weil sie sich die Operation und auch die Folgekosten einfach nicht leisten können. Der Eingriff, der dem fünf Monate alten Rüden das Leben gerettet hat, war teuer: 1000 Euro. Geld, das auch die Tierrettung nicht ohne Weiteres aus dem Ärmel schüttelt. Daher sucht der Verein dringend Spender. „Die Hilfsbereitschaft ist groß. Bisher sind 750 Euro zusammen gekommen“, sagt Michael Breuer. „Aber noch immer ist jede finanzielle Unterstützung mehr als hilfreich.“ Auch kleine und kleinste Beträge zählen.

Wie Gips sahen die straffen Verbände aus, die Cona nach der lebensrettenden OP tragen musste

Wie Gips sahen die straffen Verbände aus, die Cona nach der lebensrettenden OP tragen musste.

Quelle: Tierrettung Potsdam

Derweil drücken alle Mitstreiter und Freunde der Tierrettung Cona die Daumen. Vor allem, weil unklar ist, wie bei einem so jungen Tier der Heilungsprozess weiter voranschreitet. Ende Januar geht’s zur Sicherheit noch einmal zum Röntgen. „Dann entscheiden die Ärzte, ob alles okay ist, ob die Schrauben entfernt werden – oder ob Cona sogar noch einmal unters Messer muss“, sagt Michael Breuer.

Info: Wer dem Verein und damit Cona helfen möchte, überweist seine Spende auf folgendes Konto:

Tierrettung Potsdam e.V.,

Verwendungszweck: CONA,

IBAN: DE30160500001000823705,

BIC: WELADED1PMB

Von Nadine Fabian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg