Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam I bims – was ist das bloß für 1 Wort?
Lokales Potsdam I bims – was ist das bloß für 1 Wort?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 17.11.2017
Klara, Johanna und Lili (v.l.) kennen das Wort, nutzen es aber eigentlich nur zum Spaß. Wenn sie absichtlich was falsch machen wollen. Quelle: Christian Meyer
Potsdam

„Hi, i bims. Was ist das bloß für 1 life vong der Niceigkeit her? Heute Abend geh’ napflixen, das geht fit.“ Sie verstehen nur Bahnhof? Macht nichts, so reden Jugendliche, wenn Sie nicht verstanden werden wollen. Seit zehn Jahren wird dieser komischen Sprechweise Rechnung getragen. Der Langenscheidt-Verlag kürt das „Jugendwort des Jahres“. 2017 heißt es „I bims“. Eine Verballhornung von „ich bin’s“.

Wir haben uns in Potsdams Innenstadt umgehört und Jugendliche und Alte gefragt, was sie da eigentlich reden und was einst ihr Jugendwort war.

I bims – nein, kein Schreibfehler, sondern das Jugendwort des Jahres. Sagt zumindest, der Langenscheidt-Verlag, der das Wort jährlich kürt. Aber reden die Jugendlichen wirklich so? Wir haben uns in Potsdam umgehört – bei Jung, aber auch bei Alt. Erkenntnis: Die Jugendlichen reden tatsächlich komisch, meinen das aber nicht immer ernst. Die Alten haben uns ihre Jugendwörter verraten.

Von Christian Meyer

Luzie Juckenburg ist Musikerin durch und durch. Bei den „Blind Auditions“ der Gesangsshow „The Voice of Germany“ hat sie es ins Team der Fanta Vier geschafft und ist eine Runde weiter. Am Sonntag wird die nächste Folge ausgestrahlt.

19.11.2017

Seit drei Jahren bauen Anwohner die verlassene Gaststätte „Charlottenhof“ zum Nachbarschafstreff um. Jetzt haben Unbekannte zum zweiten Mal in einer Woche Feuer gelegt und schwere Schäden verursacht.

18.11.2017

Einfach zuhören und sich ganz auf die Geschichte einlassen: Vorgelesen zu bekommen kann für Kinder so wunderbar sein. Besonders kurz vorm Einschlafen. Es stärkt aber auch wichtige Kompetenzen und animiert, selbst zum Buch zu greifen. Und doch: jede dritte Familie liest nicht vor. Dem soll der bundesweite Vorlesetag entgegenwirken.

17.11.2017