Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam IGA-Geschäftsführer für Parkeintritt in Sanssouci
Lokales Potsdam IGA-Geschäftsführer für Parkeintritt in Sanssouci
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:24 14.04.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Der Geschäftsführer der Internationalen Gartenausstellung (IGA), Christoph Schmidt, hat erneut ein Eintrittsgeld für den Park Potsdam-Sanssouci ins Spiel gebracht. „Ich halte es für überhaupt nicht gerechtfertigt, dass Touristen keinen einzigen Euro Eintritt bezahlen“, sagte er den „Potsdamer Neuesten Nachrichten“.

2018 läuft Vertrag zwischen Stadt und Schlässerstiftung aus

Seit Jahren schwelt der Streit um den Parkeintritt. Im kommenden Jahr läuft ein Vertrag zwischen der Stadt Potsdam und der Schlösserstiftung aus. Bislang zahlt die Stadt der Stiftung Geld, die dafür den Park pflegt. Dabei geht es um eine Million Euro jährlich. Nach Angaben des Sprechers der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, Frank Kallensee, konnten damit zwölf Gärtner eingestellt werden. Sie sind im Park Sanssouci, im Neuen Garten und im Park Babelsberg eingesetzt.

Die Geschäftsführer Christoph Schmidt (links) und Katharina Lohmann zusammen mit Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin, bei der Eröffnung der IGA. Quelle: dpa

Potsdamer lehnen Parkeintritt ab

Der IGA-Geschäftsführer betonte, er sei sich sicher, dass sich kein Tourist beschweren würde, wenn er drei oder vier Euro Eintritt bezahlen müsste. Den Potsdamern müsse mindestens ein vergünstigter Eintritt gewährt werden – vielleicht sollten sie sogar umsonst reinkommen.

Das sehen die Potsdamer genauso: In einer Umfrage, die 2016 von der Stadt Potsdam in Auftrag gegeben und durchgeführt wurde, hat sich eine deutliche Mehrheit gegen einen Parkeintritt ausgesprochen.

Von dpa

Potsdam HPI-Fakultät an der Uni Potsdam - Asta warnt vor Umbau zur „Ausbildungsfabrik“

Die Studierendenvertreter der Potsdamer Universität sehen die neue privat finanzierte Fakultät „Digital Engineering“ sehr kritisch. Uni-Präsident Oliver Günther weist die Vorwürfe gegenüber dem Hasso-Plattner-Institut scharf zurück.

17.04.2017
Potsdam ZDF dreht „Das Pubertier“ - Dreharbeiten auf dem Luisenplatz in Potsdam

Das ZDF dreht am Dienstag und Mittwoch am Luisenplatz Szenen für den TV-Mehrteiler „Das Pubertier“. Dabei wird es zu einigen Einschränkungen kommen: Halteverbote und kurzzeitige Straßensperrungen. Tipp für Anwohner: Einfach im Parkhaus parken, die Gebühren übernimmt die Produktionsfirma.

04.09.2017
Potsdam Kult-Insel empfängt Besucher - Jim Knopfs Lummerland liegt im Filmpark

Die Außendeko von „Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer“ lockt ab Ostern die Besucher. Bei der Eröffnung am Donnerstag wurde ein großer Bahnhof gemacht. Lokomotive Emma kam majestätisch auf Schienen aus einem Schuppen gerollt. Rauch quoll aus dem Schornstein. In Wahrheit steckt ein Elektrofahrzeug im Unterbau der Retro-Look-Lok.

13.04.2017
Anzeige