Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Im Dauerlauf gegen den Abriss

Potsdamer Staffellauf zum Erhalt der FH Im Dauerlauf gegen den Abriss

Mehr als 1000 Menschen haben sich nach Angaben der Veranstalter am Staffellauf für den Erhalt der Potsdamer Fachhochschule beteiligt. 24 Stunden liefen die Teilnehmer rund um das Gebäude. Das Bündnis „Stadtmitte für alle“ wollte damit ein Zeichen gegen die Privatisierung städtischer Flächen setzen. Weitere Aktionen sind geplant.

Voriger Artikel
Ein typischer Potsdamer Demo-Tag
Nächster Artikel
Wenn alte Gemäuer zu Zeitzeugen werden

Eine Teilnehmerin des Staffellaufs vor der FH. Das Gebäude aus DDR-Zeit soll abgerissen werden. Dagegen regt sich Widerstand.

Quelle: Friedrich Bungert

Innenstadt. Mehr als 1000 Menschen haben von Freitag bis Samstagabend mit einem 24-stündigen Staffellauf gegen die Privatisierung öffentlicher Flächen in der Stadt Potsdam protestiert. Das teilten die Veranstalter gestern mit. Es sei gelungen, die 24 Stunden komplett durchzulaufen und die Staffelstäbe an immer neue Menschen zu übergeben, so der Sprecher des Bündnisses „Stadtmitte für alle“, Holger Zschoge. Dabei seien insgesamt 3126 Runden um die vom Abriss bedrohte Fachhochschule absolviert und 1992 Kilometer zurückgelegt worden.

„Es gab Fußgänger, Läufer, Fahrradfahrer, Menschen mit geschmückten Wagen und kostümiert, Kinder, alte Menschen, der Rundweg wurde sogar als Parcour gestaltet“, so Zschoge. Allein an den drei abschließenden Runden am Samstagabend hätten rund 150 Menschen teilgenommen.

Damit habe das Bündnis „Stadtmitte für alle“ gemeinsam mit vielen Initiativen, engagierten Menschen und interessierten Bürgern der Stadt noch einmal eindrücklich klar gestellt: „Der Kampf um den Erhalt öffentlicher Flächen, gegen den Abriss der Fachhochschule und des Staudenhofs und für ein ’Haus der Stadtgesellschaft’ ist noch lange nicht zu Ende“, so Zschoge. „Wir werden uns weiter gegen Privatisierung, Mietensteigerung und einen Wiederaufbau als Kopie einer barocken Stadt einsetzen.“

Weitere Veranstaltungen des Bündnisses: Mittwoch, 13. September, 14.30 Uhr – Kundgebung vor dem Rathaus Potsdam zur Tagung der SVV über den Antrag für ein Abrissmoratorium; Freitag, 15. September, 17 Uhr – Mietenstopp, Demo ab Leipziger Dreieck; Samstag, 16. September, 18 Uhr – Der Staudenhof lebt! Versammlung mit Konzert, Tanz und Projektion.

Von Jürgen Stich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
7b1a3dba-c221-11e7-939a-14d1b535d3f1
Potsdamer Lichtspektakel 2017

Es werde Licht! Drei Nächte lang wird Potsdam mit einem Lichtspektakel von Freitag bis Sonntag illuminiert.

Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg