Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Im toten Winkel
Lokales Potsdam Im toten Winkel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 19.04.2013
Potsdam

In einer Korrespondenz, die der MAZ vorliegt, wird unter anderem der massive Baulastverkehr auf der Pappelallee beklagt, der am Montag einer 23-jährigen Radfahrerin zum tödlichen Verhängnis wurde.

Um die Gefahren für die Schüler der Grundschule, die unmittelbar an der Unfallstelle liegt, zu begrenzen, hatte die Elternvertretung eine Tempo-30-Zone für die Pappelallee gefordert. Mit Verweis auf die Straßenverkehrsordnung ließ die Stadtverwaltung daraufhin wissen, dass dies nur möglich sei, „wo es auf Grund der besonderen Umstände zwingend geboten ist.“ Um den „überörtlichen Durchgangsverkehr abwickeln“ zu können, sei eine Geschwindigkeitsbegrenzung dort nicht möglich. Außerdem sei der Zugang zur Grundschule mit einer Fußgängerampel ausreichend gesichert. Der Hinweis der Elternvertreter, dass die Grünphase der Ampel für Eltern mit Kindern zu kurz sei, um sicher über die Straße zu gelangen, wird ebenfalls mit einem Verweis auf Verwaltungsrichtlinien beantwortet.

Im Zusammenhang mit der Übergabe der Schiffbauergasse an die städtische Pro-Potsdam-Holding wird der Marketingetat für das Kulturviertel am Tiefen See beträchtlich angehoben.

19.04.2013

Der Eigentümer des seit langem ungenutzten Kinos Charlott in der Zeppelinstraße hat auf eine Aufforderung der Stadt, das eingetragene Denkmal gemäß den gesetzlichen Vorgaben zu erhalten und den Verfall zu stoppen, offenbar zunächst nicht reagiert.

19.04.2013
Potsdam Stadt kündigt Vertrag mit „John Barnett“, um den Weg für einen Umzug des Theaterschiffs zur Schiffbauergasse frei zu machen - Am Tiefen See wächst ein Hafen für Restaurantschiffe

Die Schiffbauergasse könnte nun doch zu einem Liegeplatz für mehrere Schiffe mit gastronomischen Angeboten werden. Katharina Jantzen, Mitarbeiterin der Rathaus-Stabsstelle Potsdamer Mitte, gab am Donnerstagabend im Kulturausschuss bekannt, dass wesentliche Hindernisse für einen Umzug des Theaterschiffs „Sturmvogel“ von der Alten Fahrt in die Schiffbauergasse „ausgeräumt“ seien.

19.04.2013