Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Immer mehr Schülerfirmen

Gründertag in Potsdam Immer mehr Schülerfirmen

Erstmals stellten sich auf der Kontakt- und Informationsbörse im Haus der IHK Potsdam am Dienstag auch Schülerfirmen vor. Die Lenné-Gesamtschule war allein mit vier dieser Unternehmen vor Ort.

Voriger Artikel
Potsdam am Mittwoch: Das ist heute wichtig
Nächster Artikel
Raumwunder aus Holz

Informationsstände beim 9. Potsdamer Gründertag.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Potsdam. Merle Fuhr (17) hat klare Vorstellungen von der Zukunft. Sie will ins internationale Management, „weil mich das total interessiert“, sagt sie, und: „Organisation ist mein Leben.“ Beim 9. Gründertag der Landeshauptstadt im Gebäude der Industrie- und Handelskammer war die Schülerin der Lenné-Gesamtschule am Dienstag eine gefragte Gesprächspartnerin. Als Geschäftsführerin betreute sie den Stand der Schülerfirma Konditoria, die mit lange haltbarem Zitronen-, Schoko- und Papageienkuchen in Einweckgläsern handelt.

Mit insgesamt 330 Teilnehmern, darunter gut 200 Unternehmer und Gründer sowie mehr als 100 Aussteller und Referenten, war der Gründertag nach Angaben der städtischen Netzwerkkordinatorin Klaudia Gehrick etwas schlechter als in den Vorjahren frequentiert. Das kann nach ihrer Einschätzung daran liegen, dass die Veranstaltung „aus organisatorischen Gründen“ erstmals vom Winter auf den Sommeranfang verlegt wurde.

Erstmals beteiligten sich Schülerfirmen. Die Lennéschule allein war gleich mit vier Unternehmen vertreten, die teils auch personell und geschäftlich miteinander verbandelt sind. Wirtschaftliche Standbeine von Konditoria mit ihren 15 Beteiligten sind neben dem Vertrieb Workshops für jüngere Schüler. Hergestellt aber wird der Einweckkuchen von einer Schülerfirma namens PraLenné. Merle Fuhr begegnete man zwei Stände weiter noch einmal als stellvertretender Chefin der 2007 gegründeten Schüler-Aktiengesellschaft Medien & Büro.

 Merle Fuhr, Gründerin der Schülerfirma Konditoria

Merle Fuhr, Gründerin der Schülerfirma Konditoria.

Quelle: Volker Oelschläger

Das Startkapital von Konditoria kam aus dem Verkauf von 90 Anteilsscheinen zu jeweils 10 Euro. Aktuell steht der Kurs laut Fuhr bei 7 Euro. Dass die Aktionäre mittelfristig profitieren, ist unwahrscheinlich. Norbert Bothe (47), der beim Landesprojektverbund Kobra.net mit Sitz in der Babelsberger Benzstraße Ansprechpartner für Schülerformen ist, kennt keinen solchen Fall. Auch Ausgründungen, die sich auf dem freien Markt behaupten, seien äußert selten. Die übliche Lebensdauer von Schülerfirmen – in Potsdam gibt es derzeit insgesamt 15 – liege zwischen drei und zehn Jahren.

50 bis 60 Ausgründungen pro Jahr sind die durchschnittliche Bilanz der Gründungsberatung „Potsdam Transfer“ der Universität Potsdam. Besonders hoch ist die Erfolgsquote nach Angaben der Standbetreuer André Dalichau (33) und Sascha Thormann (32) bei den sehr zielgerichteten Unternehmen mit naturwissenschaftlichem Hintergrund. Ein Problem in Potsdam seien fehlende Räume. Viele Existenzgründer zögen nach Berlin-Buch oder nach Adlershof. Eine gewisse Entspannung vor Ort erwarten die Experten nach der Erweiterung des städtischen Gründungszentrums GoIn im Wissenschaftspark Golm, auch Räume im alten Rechenzentrum an der Breiten Straße nennen sie als potenzielle Möglichkeit für junge Gründer.

Einen speziellen Service offerierten Judith Gulya (33) und Björn Baugatz (35) mit dem Programm „Erasmus for Young Entrepreneurs“. In den ersten drei Jahre nach ihrer Firmengründung können Interessenten jeden Alters sich mit Stipendium als Gast zu einem erfahrenen ausländischen Unternehmer vermitteln lassen. Begehrt seien England, Frankreich, Italien und Spanien. Unter den Firmen, die im Gegenzug ausländische Gründer zu sich einladen, gehört nach Angaben von Gulya und Baugatz die auf Navigations-Apps spezialisierte Firma Komoot in Potsdam.

Der wahrscheinlich älteste Neugründer war zum Gründertag als Netzwerker vor Ort. Steffen Heller (54) arbeitete lange als Franchise-Partner eines Bankhauses. Ende 2015 gründete er mit dem Informationsportal TKS TV in Teltow seine eigene Firma. Am Dienstag aber betreute er als dessen Geschäftsführer den Stand des Unternehmensverbandes Berlin-Brandenburg.

Gründerforum Potsdam

Potsdam ist eine Stadt der Gründer: Allein die Wirtschaftsförderung der Stadt verzeichnete im vergangenen Jahr 2500 Anfragen und Beratungen von Unternehmen und Gründern, bei denen es vor allem um Standort- und Fördermittelberatungen ging. Seit April 2015 hat die Stadt einen eigenen Lotsendienst für Jungunternehmer, der pro Jahr rund 50 Existenzgründungen anstoßen und begleiten soll.

Im aktuellen Prospekt der Wirtschaftsförderung wird auch das Rechenzentrum als neuer Ort der Kunst- und Kreativwirtschaft aufgeführt. Aktuell seien für zunächst drei Jahre 90 Räume an kleine Unternehmen, Start ups, Künstler und Kulturschaffende vermietet. Weitere 2800 Quadratmeter sollen noch in diesem Jahr hinzukommen.

Der Potsdamer Gründertag wird von einem Netzwerk „Gründerforum Potsdam“ ausgerichtet. Beteiligt sind 24 Institutionen und Projekte, zu deren Aufgaben die Förderung und Unterstützung von Existenzgründungen gehört. Neben Haus- und Förderbanken sowie den Kammern sind unter den Partnern die Potsdamer Hochschulen, die Zukunftsagentur Brandenburg, der Unternehmerverband Berlin-Brandenburg und die Landeshauptstadt mit ihrer Wirtschaftsförderung

Von Volker Oelschläger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg