Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Immer mehr Schusswaffen in Potsdam
Lokales Potsdam Immer mehr Schusswaffen in Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:39 21.05.2014
Sportschützen bilden den größten Anteil der privaten Waffenbesitzer in Potsdam. Der Waffenbesitz ist streng reglementiert. Quelle: Johanna Bergmann
Anzeige
Potsdam

Das geht aus einer Antwort der Landesregierung auf eine kleine Anfrage des Potsdamer CDU-Landtagsabgeordneten Steeven Bretz und seines Kollegen Björn Lakenmacher hervor.

Über die Vielzahl der Schusswaffen zeigte sich Bretz "verblüfft". Wenn diese im erlaubten Besitz von Jägern oder in Vereinen organisierte Sportschützen seien, sei das in Ordnung: "Da gehören sie hin." Ohnehin wolle er nicht Sportschützen unter Generalverdacht stellen. Unbehagen bereiten dem Politiker kriminelle oder extremistische Kreise, die womöglich über Schusswaffen verfügen.

Bretz wollte sich einen Überblick verschaffen, "wie sauber die Statistik geführt wird". Doch daran hegt der Christdemokrat erhebliche Zweifel: So habe die Landesregierung "keine Erkenntnisse", ob Brandenburger oder Potsdamer, die eine Schusswaffe bei sich führen dürfen (etwa aus beruflichen Gründen), zu kriminellen oder radikalen Kreisen gehören. Bretz findet das "bedenklich".

Ebenfalls nicht statistisch erfasst wird, wie viele legale und illegale Schusswaffen von der Polizei beschlagnahmt worden sind. "Das ist doch schräg", empört sich Bretz. Der Landesregierung zufolge seien in Brandenburg "keine besorgniserregenden Tendenzen" bezüglich des Schusswaffenbesitzes zu erkennen. Bretz bezeichnet die Antworten auf seine Fragen als "larifari".

Laut Polizeistatistik wurde in den vergangenen drei Jahren in Potsdam niemand verletzt oder getötet durch scharfe Munition.

Von Ricarda Nowak und Ulrich Wangemann

Potsdam Potsdam: Polizeibericht vom 9. März - Fünf betrunkene Autofahrer

+++ Greifen Männer öfter zur Flasche, obwohl sie danach noch fahren müssen? In der Nacht zum Freitag jedenfalls hat die Polizei gleich fünf betrunkene Autofahrer im Alter von 24 bis 49 Jahren erwischt +++

09.05.2014
Potsdam 12. bis 18. Mai 2014 - Verkehrsprognose für Potsdam

Es könnte so einfach sein - wäre da nicht die ein oder andere Baustelle im Potsdamer Stadtgebiet. Ab der kommenden Woche müssen Autofahrer etwa mit der neuen Sperrung des Bahnübergangs Kuhforter Damm rechnen, ein Dauerbrenner dagegen ist mittlerweile die Konrad-Wolf-Allee. Wo im Stadtgebiet weitere Sperrungen lauern, erfahren Sie in der aktuellen Verkehrsprognose der Stadt.

09.05.2014
Potsdam Stiftung will mutwillige Beschädigung der Garnisonkirchen-Turmkrone verhindern - Wetterfahne bekommt Hochsicherheitskäfig

Am Samstag wird die originalgetreu rekonstruierte „Wetterfahne“ der Potsdamer Garnisonkirche mit einem Gottesdienst begrüßt. Die acht Meter hohe Fahne steht auf der Baustelle, wo sie die Fördergesellschaft für den Wiederaufbau der Kirche durch einen Gitterkäfig schützen lässt - vor Gegnern der Garnisonkirche. 

09.05.2014
Anzeige