Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Institut untersucht Pendlerströme
Lokales Potsdam Institut untersucht Pendlerströme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:09 22.02.2018
In einer Umfrage wollen die Landeshauptstadt Potsdam und der Landkreis Potsdam-Mittelmark herausfinden, wie der tägliche Pendler- und Wirtschaftsverkehr in der Region gezielter und verträglicher abgewickelt werden kann. Quelle: Markus Scholz
Anzeige
Potsdam-Mittelmark

Potsdam und Potsdam-Mittelmark lassen in der Landeshauptstadt und im Landkreis eine Befragung zum Wirtschaftsverkehr und zum betrieblichen Mobilitätsmanagement durchführen. Befragt werden sollen Unternehmen und größere Arbeitgeber. Das Iges Institut aus Berlin wird die Befragung vornehmen. Kooperationspartner der Landeshauptstadt und des Landkreises sind die Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam sowie die Handwerkskammer (HWK) Potsdam.

Mit dieser Befragung sollen wichtige Erkenntnisse zum Mobilitätsverhalten in Betrieben und bei weiteren größeren Arbeitgebern wie Behörden und Forschungseinrichtungen gewonnen werden. Unter anderem werden Fragen zum Kundenverkehr, zu Dienstfahrten, zum Fuhrpark und zum Mobilitätsmanagement gestellt. Die erhobenen Daten sollen als Grundlage für die Beurteilung der weiteren Verkehrsentwicklung in der Region dienen.

Die Landeshauptstadt wie auch der Landkreis bitten um eine rege Teilnahme. Nur so können repräsentative Ergebnisse erreicht und Voraussetzungen geschaffen werden, um den täglichen Pendler- und Wirtschaftsverkehr in unserer Region gezielter und verträglicher abzuwickeln. Gleichzeitig sollen den Unternehmen betriebliche Entwicklungsmöglichkeiten aufgezeigt werden.

Die Online-Befragung hat in dieser Woche begonnen. Die stichprobenartig ausgewählten Unternehmen und Institutionen erhalten per Post einen Online-Zugang zur Beantwortung der Fragen im Internet. Der Zugang ist unter http://wirtschaftsverkehr-region-potsdam.de zu finden. Das Internetportal steht bis zum 18. März für die Beantwortung des Fragebogens offen.

Die Teilnahme an der Online-Befragung ist freiwillig. Die Angaben bleiben anonym. Wichtige Hinweise zur Einhaltung des Datenschutzes und zur Datenverarbeitung sind auf der genannten Seite unter „Datenschutzerklärung“ zu finden.

Für weitere Fragen steht im Landkreis Melanie Gäbler unter der Rufnummer 03327/73 92 46 oder unter melanie.gaebler@potsdam-mittelmark.de zur Verfügung. Ansprechpartner im Iges Institut ist Diplomingenieur Tobias Schäfer unter 030/2 30 80 93 47 oder unter tobias.schaefer@iges.com. Weitere Infos auch unter www.potsdammittelmark.de

Von Heinz Helwig

Sie steigen durch ein Dach in eine Toilette ein und zertrümmert dort einige Wände. Nur, um in das angrenzende Geschäft zu gelangen. Dort räumten sie einen Tresor aus. Es entstand erheblicher Sachschaden.

22.02.2018

Innerhalb von kürzester Zeit haben sich in der Landeshauptstadt zwei Raubüberfälle ereignet. Beide mit einem pistolenartigen Gegenstand. In einem der Fälle ist der Überfall jedoch missglückt. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen in beiden Fällen.

22.02.2018

Der Verein Freunde der Freundschaftsinsel in Potsdam eröffnet das Jahresprogramm mit der traditionellen Karl-Foerster-Ehrung und einer Ausstellung der Künstlerin Dorothea Nerlich im Inselpavillon. Vernissage ist am Sonnabend um 15 Uhr.

22.02.2018
Anzeige