Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Isabell Gerschke beim Spirellibanden-Frühstück
Lokales Potsdam Isabell Gerschke beim Spirellibanden-Frühstück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 18.06.2015
Schauspielerin Isabell Gerschke mit Schülerinnen und Schülern der Pappelhain-Grundschule. Quelle: Christel Köster
Anzeige
Potsdam

Aufregung in der Galileistraße: Ein prominenter Frühstücksgast hatte sich angekündigt – die Potsdamer Schauspielerin Isabell Gerschke. Zum Auftakt der Awo-Aktionswoche gegen Kinderarmut half die 36-Jährige mit, den Schülerinnen und Schülern im Rahmen des Spirellibanden-Frühstücks eine gesunde Mahlzeit zuzubereiten.

Das Projekt „Spirellibande“ unterstützt die gesunde Ernährung von Schulkindern. In nunmehr sechs Schulen bieten die Spirellis jeden Morgen für alle Kinder ein gesundes, frisch zubereitetes und kostenfreies Frühstück an. Das Projekt begann 2007 in Zusammenarbeit mit der Grundschule Am Priesterweg in Drewitz.

Franziska Löffler, Koordinatorin der Awo-Spirellibande, zeigte sich nach dem Auftakt der Aktionswoche am Montag hoch zufrieden: „Es herrschte eine ganz schöne Atmosphäre, das war richtig toll!“ Sie schätzt, dass um die 60 Kinder beim großen Frühstück dabei waren.

„Es gab Obst- und Gemüseteller, Joghurt, belegte Brote und Tee“, erzählt Löffler. Und vor allem bei Gurke, Apfel, Banane und Co. wurde an diesem Morgen besonders gern zugegriffen – „das lag sicher auch an der prominenten Unterstützung“, sagt Löffler und lacht.

Isabell Gerschke, die bereits für die Krankenhausserie „In aller Freundschaft“ und die Krimireihe „Wilsberg“ vor der Kamera stand, sei sehr sensibel auf die Kinder eingegangen und habe für jeden ein freundliches Wort gehabt, erzählt Löffler.

Im Rahmen der MAZ-Weihnachtsaktion im vergangen Dezember waren mehr als 22 000 Euro für die Spirellibande zusammen gekommen. Dank dieser Spenden konnte die Fröbel-Förderschule in Waldstadt mit ins Projekt aufgenommen werden. Und noch in diesem Jahr – wenn alles klappt im September – soll die siebte Schule dazukommen: Die Schüler der Weidenhof-Grundschule im Potsdamer Stadtteil Schlaatz können sich dann über ein regelmäßiges, gesundes Frühstück freuen.

„Dieses Projekt hat sich nun schon über viele Jahre bewährt“, sagt Franziska Löffler. „Damit die Spirellibande aber weiter bestehen kann, sind wir nach wie vor auf Spenden angewiesen.“

Die Awo-Aktionswoche gegen Kinderarmut läuft noch bis zum 19. Juni.

Die „Spirellibande“ fördert die gesunde Ernährung von Schulkindern

270 Kinder und Jugendliche in Potsdam versorgt die Spirellibande täglich mit einem gesunden Essen.

12 000 Euro jährlich kostet die Spirelli-Frühstücksversorgung pro Schule.

Das Projekt finanziert sich über Spenden: Neben der Türk-Stiftung kommt regelmäßige Unterstützung zum Beispiel auch von der Allianz, dem Rotary Club Potsdam und der AOK.

Besonders glücklich ist Franziska Löffler auch über die Unterstützung der Bäckereien „Müseler’s Brotladen“ aus Potsdam und „Ihre kleine Backstube“ aus Bergholz-Rehbrücke. „Wir bekommen jede Woche frisches Brot und haben dadurch noch einen wichtigen Schritt in Richtung gesunde Ernährung gemacht!“

Ein weiteres Frühstück mit prominenter Unterstützung erwartet am Mittwoch die Schülerinnen und Schüler am Nuthetal. Sie dürfen sich auf einen Besuch von Topmodel Franziska Knuppe freuen.

Spenden: Spendenkonto des AWO Bezirksverbands Potsdam e.V., IBAN: DE 71 1608 0000 4200 7526 07 bei der Commerzbank. Verwendungszweck „Spirellibande“.

Von Josephine Mühln

Potsdam Tierrettung Potsdam im Einsatz - Entenküken stecken im Fallrohr fest

Von wegen flauschig! Moddrig waren die beiden Entenküken, denen die Potsdamer Tierrettung jetzt aus der Patsche geholfen hat. Die beiden Schnatterinchen steckten in einem Fallrohr fest und mussten befreit werden. Wie sie in die missliche Lage geraten waren? Auch dafür hat die Tierrettung eine Lösung.

16.06.2015

Der Potsdamer Norden ist das einzige große Wohnungsbaugebiet der Stadt, vor allem das Bornstedter Feld. Dort hat das heimische Unternehmen Mila am Freitag Richtfest für 198 Wohnungen und acht Gewerbeeinheiten gefeiert. Insgesamt hat die Bauträgergesellschaft derzeit 500 Wohnungen in Arbeit; 500 weitere sind geplant.

15.06.2015
Potsdam Potsdamer Polizeibericht vom 15. Juni - Ungebetene Gäste in der Gaststätte

+++ Potsdam-West: Sprayer erwischt +++ Templiner Vorstadt: Radtour endet im Krankenhaus +++ Drewitz: Im Drogenrausch hinterm Steuer +++ Babelsberg: Auto gestohlen +++ Neu Fahrland: In Gaststätte eingebrochen +++

15.06.2015
Anzeige