Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Joop-Firma zieht nach Berlin
Lokales Potsdam Joop-Firma zieht nach Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:46 18.01.2016
Wolfgang Joops Firma sitzt nicht mehr in Potsdam, sondern in Berlin. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Wolfgang Joop (71) verlagert seine Modefirma Wunderkind nach Berlin, doch privat will er Potsdam treu bleiben. „Wir sind aus Platzgründen nach Berlin gezogen“, sagte Joop in Potsdam.

Der Umzug habe bereits stattgefunden. Das Modelabel habe seine Räume nunmehr im ehemaligen Hotel Bogota im Berliner Stadtteil Charlottenburg.„Ein historisches Bauwerk. Helmut Newton hat dort fotografieren gelernt“, sagte Joop am Montag über die neue Adresse.

Joops Villa am Heiligen See in Potsdam. Quelle: Michael Hübner

Privat wolle er jedoch weiter in seiner Potsdamer Villa am Heiligen See bleiben. „Ich werde mir dort einen Arbeitsplatz einrichten. Ich mache ja nicht nur Kollektionen. Ich arbeite ja auch an Büchern. Ich schreibe diese Dinge per Hand und brauche dafür meine Ruhe.

Lesen Sie auch:

Wolfgang Joop trägt Potsdam im Herzen

Von dpa

Obwohl es ein EU-Verbot gibt, werden neue Kosmetika noch immer mit Tierversuchen getestet. Ein Potsdamer Fraunhofer-Institut hat jetzt zumindest für die Identifizierung möglicher Giftstoffe eine Alternative entwickelt: Ein Bioreaktor in der Größe eines kleinen Reiseweckers imitiert die Leber als Entgiftungsorgan, um problematische Substanzen auszumachen.

18.01.2016

Na, noch den Weihnachtsbaum im Wohnzimmer? Dann schnell hier nachgucken, in welchem Stadtteil die Step heute das letzte Mal zur Abholung vorbeikommt.Spannend wird es heute Nachmittag: Die Stadt präsentiert eine Auswertung der Bürgerumfrage. Schwerpunkt ist das Thema „Flüchtlinge“. Wie weltoffen ist/ denkt Potsdam wirklich?

18.01.2016

Mehr Umsatz, mehr Gäste im Filmpark Babelsberg und der dazu gehörenden Metropolis-Halle: Rund 320 000 Besucher – 5000 mehr als 2014 – strömten laut Betreiber Friedhelm Schatz in der zurückliegenden Saison auf das einstige Defa-Studiogelände an der Großbeerenstraße. Die neue Saison lockt mit neuen Attraktionen.

20.01.2016
Anzeige