Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Joop verkauft Villa Wunderkind an Plattner

Potsdam Joop verkauft Villa Wunderkind an Plattner

1200 Quadratmeter Wohnfläche sind Wolfgang Joop zu viel geworden: Der Potsdamer Modedesigner zieht um. Sein bisheriger Wohnsitz, die Villa Wunderkind am Heiligen See, hat einen neuen prominenten Besitzer: den Software-Unternehmer und Milliardär Hasso Plattner.

Voriger Artikel
Verletzte nach Hochhausbrand in Potsdam
Nächster Artikel
In Fahrland fehlen Grundschulplätze

Die Villa Wunderkind wird künftig nicht mehr privaten Wohnzwecken dienen.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Potsdam. Modedesigner Wolfgang Joop (72) hat seinen bisherigen Potsdamer Wohnsitz, die Villa Wunderkind am Heiligen See, verkauft. Der Mäzen Hasso Plattner (73) habe sie mit seiner Hasso-Plattner-Stiftung erworben, berichten die “Potsdamer Neuesten Nachrichten“. Stiftungsvorstand Fritz Mang habe dies bestätigt. Laut Mang soll die Villa nun nicht mehr privaten Wohnzwecken dienen. Wie sie konkret genutzt wird, dazu wollte der Vorstand der Plattner-Stiftung noch keine Angaben machen.

Der Modedesigner will sich verkleinern

Der Modedesigner will sich verkleinern.

Quelle: dpa

Umzug ins Gut Bornstedt

Der gebürtige Potsdamer Joop will dem Bericht zufolge mit seinem Lebenspartner Edwin Lemberg auf das Joopsche Familienanwesen im Potsdamer Ortsteil Bornstedt umziehen. Es sei Zeit, “mit leichtem Gepäck zu reisen“, sagte Lemberg der Zeitung. Sie hätten zudem bereits eine Wohnung in Berlin und eine neue Residenz auf Ibiza. In Berlin hat auch Joops Modelabel “Wunderkind“ seit vergangenem Jahr seinen Sitz.

Starke Verbindung zu Potsdam

Hasso Plattner ist Unternehmer, Wissenschaftler und einer der reichsten Männer Deutschlands. Er hatte das Software-Unternehmen SAP 1972 mit gegründet. Der geborene Berliner hat bereits eine Villa in Potsdam. Einen großen Teil seines Vermögens hat Plattner schon in den Wiederaufbau von Potsdams barockem Stadtzentrum gesteckt. So spendierte er rund 21 Millionen Euro für die historische Fassade des Landtagsschlosses, heute Sitz des Landtags. Plattners Stiftung übernahm auch den Wiederaufbau des historischen Palastes Barberini als Kunstmuseum. Es wurde im Januar mit viel Prominenz eröffnet. Es beherbergt Teile seiner eigenen Kunstsammlung, soll aber auch in Zusammenarbeit mit anderen Museen für Furore sorgen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen von Jörg Hafemeister aus 2018

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen aus dem Jahr 2018.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg