Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Jugendclub „Alpha“ lädt zu Kreativprojekt ein

Zuhause im... Schlaatz Jugendclub „Alpha“ lädt zu Kreativprojekt ein

Der Jugendclub „Alpha“ organisiert mit Hans-Otto-Theater und Paragraph 13 e.V. ein kreatives Projekt, das im Frühjahr 2017 Premiere feiert.

Schlaatz 52.3762069 13.0954892
Google Map of 52.3762069,13.0954892
Schlaatz Mehr Infos
Nächster Artikel
„Der Rausch hat etwas sehr Entlastendes“

Ina Beu und Benjamin Riese im „Alpha“.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Schlaatz. Wer immer schon mal mit einer eigenen Performance auf der großen Bühne stehen wollte, ist bei „Play it! Dance it! Show it!“ goldrichtig. Mitte September startete das Dreiklang-Projekt aus Tanz, Theater, Kulissenbau im Jugendclub „Alpha“. Zwölf- bis 18-Jährige sollen experimentieren, ihre Talente entdecken, sich kreativ ausleben dürfen.

Wer nicht ins Rampenlicht drängt, könne sich beim Kulissenbau austoben, sagt Ina Beu (34). Die „Alpha“-Sozialpädagogin leitet den Nachfolger des erfolgreichen Breakdance- und Graffiti-Projekts „Break it, Spray it, Beat it!“ mit ihrem Kollegen Benjamin Riese (36), Erzieher und Medienpädagoge. Das „Alpha“-Duo wird vom Hans-Otto-Theater, namentlich von Theaterpädagogin Manuela Gerlach, und dem Schulsozialarbeiterverein Paragraph 13 unterstützt. Fördermittel kommen erneut aus dem Programm „Kultur macht stark“.




 

Von Ricarda Nowak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
freenet TV
78b16ece-f9d4-11e6-9834-b3108e65f370
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam