Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Jugendliche stechen auf 63-Jährigen ein
Lokales Potsdam Jugendliche stechen auf 63-Jährigen ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:09 26.04.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Innenstadt

Eine Zugbegleitern bemerkte bei der Vorbeifahrt vom Zug aus am Sonntag gegen 22.30 Uhr einen Mann, der offenbar seit mehreren Stunden regungslos auf einer Wiese in der Nähe der Langen Brücke lag. Sie informierte umgehend die Polizei. Die Beamten fanden den Mann und stellten fest, dass der 63-Jährige eine Stichverletzung im Oberkörper hatte. Der Mann wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Der 63-Jährige sagte aus, dass er von Jugendlichen angesprochen worden sei. Dann habe es einen heftigen Streit gegeben und er sei mit einem Messer verletzt worden.

Eine konkrete Täterbeschreibung lag zunächst nicht vor.

Die Polizei hofft jedoch, dass, sobald der Mann vernehmungsfähig ist, eine Täterbeschreibung veröffentlicht werden kann, so eine Sprecherin am Dienstagmorgen gegenüber MAZonline.

Zeugen gesucht

Am Sonntag fand im Potsdamer Hafen das „Hafenfest“ mit Flottenparade statt. Die Polizei hofft daher, dass es Zeugen der Tat geben könnte.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Potsdam unter 0331/55 08 12 24.

Von MAZ online

Potsdam Teils verstörend, aber brillant - „Wild“ im Thalia-Kino in Potsdam

Ania ist eine schüchterne Frau, die ein eher freudloses Leben führt. Eine Begegnung mit einem Wolf, den sie trifft, während sie nach Hause geht, verändert ihr Leben auf ungeahnte Weise... Über aufregende Dreharbeiten mit dem Wolf berichteten Hauptdarstellerin Lilith Stangenberg und „Wild“-Regisseurin Nicolette Krebitz jetzt im Babelsberger Thalia-Kino.

25.04.2016
Potsdam Blindgänger im Sacrow-Paretzer-Kanal - Bombe an der A10 bei Potsdam gesprengt

Vor den Toren des Potsdamer Ortsteils Uetz ist im Sacrow-Paretzer-Kanal Montagmorgen eine Bombe entdeckt worden. Sie musste kontrolliert gesprengt werden. Die A10 zwischen Leest und Potsdam-Nord war voll gesperrt. Um kurz nach 15:30 Uhr gab es Entwarnung. Die A10 war wieder frei. Zurück blieb ein riesiger Krater.

25.04.2016
Studium & Wissenschaft Potsdamer Unternehmen nutzt die durch Bitcoins bekannte Technik - Blockchain macht Pillen fälschungssicher

Wenn Informationen sicher im Netz abgelegt werden sollen, dann am besten nicht auf einem zentralen Server, sondern auf langen Kette von Rechnern, der sogenannten Blockchain. Dieses von der virtuellen Währung Bitcoin bekannte sogenannte Blockchain-Verfahren nutzt die Potsdamer Safe4Net GmbH zum Beispiel, um Medikamente fälschungssicher zu machen.

25.04.2016
Anzeige