Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Sprühregen

Navigation:
„Verstummung“ in der Fabrik

Premierenserie von Potsdamer Kinder- und Jugendtheatergruppen „Verstummung“ in der Fabrik

Unter dem Dach des Offenen Kunstvereins Potsdam tummeln sich ein halbes Dutzend eigenständige Theatergruppen. Viele von ihnen arbeiten an neuen Inszenierungen. In der Fabrik, Schiffbauergasse, hat am Donnerstag das Stück „Verstummung“ mit der Gruppe „i EX IT!“ Premiere. Weitere Premierentermine folgen in den nächsten Tagen.

Voriger Artikel
Stadtschloss weiter ohne Attikafiguren
Nächster Artikel
Das „blaue Wunder“ wird saniert

Die Theatergruppe „Flutlicht“ zeigt das Stück „12 Stühle“.

Quelle: Okev

Potsdam. Die Kinder- und Jugendtheaterszene der Landeshauptstadt ist so vielgestaltig und kreativ, dass es an der Zeit wäre, dafür den Weltkulturerbe-Status zu beantragen. Allein unter dem Dach des Offenen Kunstvereins tummeln sich ein halbes Dutzend eigenständige Theatergruppen, die sich nun wieder mit einer Reihe von Neuproduktionen vorstellen.

Eröffnet wird der Premierenreigen am Donnerstag um 20 Uhr mit dem Stück „Verstummung“ der Theatergruppe „i EX IT!“ in der Fabrik, Schiffbauergasse, eine Inszenierung nach Motiven aus „Die Pest“ von Albert Camus. Regisseurin Karin Rehbock schwärmte vom Einfallsreichtum der zwischen 15 bis 19 Jahre alten Jugendlichen, die Camus Vorlage als einen wahren Albtraum gestaltet hätten. Eigene Videoeinspielungen und bearbeitete Filmsplitter seien für diese Inszenierung entstanden und würden zusammen mit selbst komponierter Livemusik für zusätzliche Dramatik sorgen.

In zwei Wochen wird die Gruppe mit ihrem im vergangenen Jahr vorgestellten Stück „Who’s d(e)ad?“ beim deutsch-polnischen Theaterfestival in der kleinen Oderstadt Police (Pölitz) auftreten.

Bereits seit vier Jahren gibt es die von Nathalie Fribourg und Laura Thyrolf geleitete Gruppe „Tabularasa“. 17 Akteure zwischen 13 und 15 Jahren haben bislang fünf Inszenierungen realisiert. Das aktuelle Stück „Das Dorf der Sünde“, eine skurrile Mittelaltergroteske, hatte bereits im Februar erfolgreich Premiere. Es entstand in einem bizarren Rollenfindungsprozess,bei dem die Kids zuerst ihre Lieblingsrollen benannten. Danach wurden mögliche Orte und Zeiten definiert, die zu den Rollen passten. Ganz zum Schluss erst entwickelten die Spieler noch eine stimmige Handlung. Das Resultat kann sich wahrlich sehen und hören lassen. Tumult und Action rund um ein lesbisches Königspärchen und deren adoptierte Kinder Rosalind und Hope.

Keine reinen Phantasieszenarien, sondern eine Gaunerkomödie mit geschichtlichem Hintergrund hat sich das 17-köpfige Ensemble mit dem vielversprechenden Namen „Flutlicht“ für die bevorstehende Premiere am 19. Juni um 20 Uhr im T-Werk in der Schiffbauergasse ausgesucht. „12 Stühle“ nach dem Roman von Ilja Ilf und Jewgeni Petrow spielt im nach-revolutionären Russland. Eine sterbende Adlige beichtet auf dem Sterbebett dem Priester und ihrem Schwiegersohn, dass sie Diamanten im Polster eines ihrer zwölf von den Bolschewiken beschlagnahmten Stühle versteckt hatte. Die Regisseure Nikki Bernstein und Ivaylo Tsekow haben die Geschichte nicht nur mit einem neuen Finale bereichert, sondern sie bei der Gelegenheit auch durch Klavier und Gesang ergänzt.

Mit „Ramsch“ von „Tarántula“ steht noch eine weitere Jugendtheaterproduktion des Offenen Kunstvereins im Premierenkalender. Erstmals ist die Inszenierung am 1. Juli um 20 Uhr im Spartacus-Klub auf dem Freiland-Gelände zu erleben. Weitere Termine sind am 2. Juli um 19 und 21 Uhr.

Im September soll unter dem Dach des offenen Kunstvereins eine weitere Theatergruppe für junge Menschen ab acht Jahren gegründet werden.

Von Lothar Krone

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg