Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Jury besuchte Sportschule
Lokales Potsdam Jury besuchte Sportschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 23.02.2016
Die Sportschule in Potsdam. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Die Jury hat sich ein Bild gemacht, nun heißt es Daumen drücken für die beiden Potsdamer Schulen im Rennen um den Deutschen Schulpreis 2016. Am Montag und Dienstag erkundeten Experten die Sportschule „Friedrich Ludwig Jahn“, führten Gespräche mit Lehrern und Schülern. „Besonders beeindruckt hat uns, wie es den Schülern gelingt, die Leistungsmotivation aus dem Sport in den Unterricht zu transferieren“, so Jurymitglied Bettina Hannover, Professorin für Schulforschung an der Freien Universität Berlin. Das Humboldt-Gymnasium, die zweite Potsdamer Schule mit Siegerambitionen, hatte bereits vor vier Wochen Jurybesuch. „Es gab sehr schöne Rückmeldungen“, so Schulleiterin Carola Gnadt. Ende März nominiert die Jury dann bis zu 13 Schulen für den mit 100 000 Euro dotierten Preis, der am 8. Juni in Berlin verliehen wird.

Von Marion Kaufmann

Kultur X Filme Creative Pool: Oskar-Roehler-Film in Internet - „Tod den Hippies – Es lebe der Punk!“ bald online

Der Potsdamer Filmproduzent Stefan Arndt veröffentlicht Oskar Roehlers wilden Film „Tod den Hippies – Es lebe der Punk!“ ab Anfang März weltweit auf Internet-Plattformen. Als Kooperationspartner im Boot sind die Videoplattform Alleskino.de, das Goethe-Institut und der Vermarkter Under the Milky Way.

24.02.2016
Bauen & Wohnen Überraschender Vorschlag zur Potsdamer Stadtmitte - SPD will Mercure an andere Stelle setzen

Überraschender Vorstoß in der Debatte um Kauf und Abriss des heiß umstrittenen Hotels Mercure: SPD-Fraktionsvize Pete Heuer schlägt vor, das Hochhaus-Hotel abzureißen, es an anderer Stelle aber wieder aufzubauen – und zwar am Rand des Lustgartens. Die Idee wird von seiner Fraktion unterstützt. Jetzt wird eine heiße Diskussion erwartet.

23.02.2016
Potsdam Polizeibericht vom 23. Februar für Potsdam - Elfjähriger von Opel-Fahrer angefahren

Auf dem Schulweg ist ein Elfjähriger in der Nauener Vorstadt von einem Opel-Fahrer angefahren worden. Der 50-Jährige wollte mit seinem Wagen aus einer Parklücke fahren und übersah dabei den Jungen, der sich auf seinem Fahrrad näherte. Es krachte, der Schüler stürzte. Unklar war, wie schwer seine Verletzungen waren.

23.02.2016
Anzeige