Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Juwelier um Uhr und Sonnenbrille gebracht
Lokales Potsdam Juwelier um Uhr und Sonnenbrille gebracht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 09.06.2017
Quelle: Symbolbild
Anzeige
Potsdam

Zwei noch unbekannte Männer haben am Freitag gegen 13 Uhr ein Juweliergeschäft in der Brandenburger Straße bestohlen.

Die Männer hatten das Schmuckgeschäft betreten, als sich der Mitarbeiter im hinteren Bereich des Geschäfts aufhielt. Dann verließ der eine Mann das Geschäft, während der andere nach einer Uhr fragte.

Als die erste Person zurückkehrte, hatte der Mitarbeiter den Diebstahl bemerkt und hielt den Mann zunächst fest. Doch der hatte das Diebesgut schon außerhalb des Ladens „in Sicherheit“ gebracht. Es wurden eine Uhr und eine Sonnenbrille entwendet.

Beschreibung:

Erste Person:
- männlich
- 25 Jahre
- vermutlich Narbe im Gesicht
- 185cm
- sportlich, schlank
- dunkle sehr kurze Haare
- südländisch
- rotes T-Shirt
- schwarze Hose
- schwarze Umhängetasche

Zweite Person:
- männlich
- 23 Jahre
- 165 cm
- schlank
- Tattoo am Hals
- kurze Haar
- weißes T-Shirt

Die Verdächtigen konnten trotz intensiver Fahndungsmaßnahmen nicht mehr gestellt werden.

Weitere Polizeimeldungen >

Von MAZonline

Dank eines Zeugenhinweises gelang es der Potsdamer Polizei, einen Brandstifter auf fast frischer Tat zu stellen. Der 28-Jährige hatte am Freitagvormittag im Hans-Marchwitza-Ring einen Papiercontainer angezündet.

09.06.2017

Aufregung am Freitagvormittag am Potsdamer Hauptbahnhof: Der Alarm geht los, die Menschen werden aufgefordert, das Gebäude zu verlassen. Die Feuerwehr stellt fest: Es war ein Fehlalarm – wieder einmal.

09.06.2017
Potsdam Interview mit dem Stadtkonservator von Potsdam - 10. Juni Unesco-Tag: Alle Augen auf Bornstedt

Potsdams Stadtkonservator Andreas Kalesse (64) ist ein Kenner des Bornstedter Unesco-Welterbes, das aus dem Dorf, dem Krongut, der Kirche und dem Friedhof besteht. Hier kann man unter anderem das Grabmal des traurigen Hofnarren des Soldatenkönigs finden, der in einem Weinfass zum Begräbnis am Bornstedter Friedhof transportiert wurde.

09.06.2017
Anzeige