Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Kai Diekmann nimmt syrische Flüchtlinge auf
Lokales Potsdam Kai Diekmann nimmt syrische Flüchtlinge auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:57 23.11.2015
Kai Diekmann. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

„Bild“-Chefredakteur Kai Diekmann hat in seinem Haus in der Berliner Vorstadt eine syrische Flüchtlingsfamilie aufgenommen. Das verriet Diekmann, der mit Ehefrau Katja Kessler und vier Kindern, in Potsdam lebt, der türkischen Zeitung „Hürriyet“. Der Syrer Mounes Alani, der mit seinen Kindern in der Diekmannschen Gästewohnung untergebracht ist, habe bei der Überfahrt nach Europa seine Frau verloren. Die Verwaltung in Potsdam habe erst darauf beharrt, die Flüchtlinge in ein Camp 50 Kilometer außerhalb von Berlin zu bringen. „Ich habe mich ein wenig mit denen gestritten“, erzählte Diekmann der Zeitung. Inzwischen lebten die Syrer legal in seinem Haus. Als die Verwaltung den Syrer nach zwei Wochen nicht abgeholt habe, „haben sie meinem Haus den Status eines Flüchtlingsheims gegeben“, so Diekmann. Alanis Kinder besuchten dieselbe katholische Schule wie seine Kinder. Direkt in den ersten Tagen nach seiner Ankunft habe er dem Flüchtling klargemacht, dass er manchmal Feten schmeiße. Er habe ihm gesagt, dass hier jeder das trinken kann, was er will und „dass immer wieder Bratwurst vom Schwein gegrillt wird“. Für die Aufnahme der Flüchtlingsfamilie sollte Diekmann monatlich 600 Euro vom Staat bekommen. Darauf habe er verzichtet. Den Kontakt zu der Familie habe ein „Bild“-Reporter hergestellt, der regelmäßig aus Syrien berichtet.

Von Marion Kaufmann

Kultur Götz Alsmann im MAZ-Interview - „Ich führe ein Leben ohne Popmusik“

Der Entertainer Götz Alsmann liebt die Hits der 30er- und 40er-Jahre. Er hat die Lieder, die den New Yorker Broadway zur Legende machten, neu arrangiert und mit deutschen Texten versehen. Am Donnerstag gastiert er im Potsdamer Nikolaisaal. Der MAZ hat er vorher erzählt, warum er keine Musik hört, die nach 1965 entstanden ist.

26.11.2015
Potsdam Woll- und Teddyspenden gesucht - Bunte Kleider für herrenlose Teddys

Ein Strickkreis von Marquardter Seniorinnen hat die helle Freude bei der Handarbeit und strickt erneut für den guten Zweck. Diesmal wollen die Damen bislang herrenlose Kuscheltiere mit handgemachter Kleidung herausputzen. Anschließend sollen die feschen Teddys an soziale Einrichtungen und Flüchtlingsheime gespendet werden.

23.11.2015
Potsdam Stadt plant Schulcontainer - Potsdam: Kein Platz für Erstklässler

Der anhaltende Zuzug macht sich in Potsdam auch bei den Schülerzahlen bemerkbar. Vor allem in Babelsberg werden im laufenden Schuljahr mehr Erstklässler erwartet. Die Plätze in den Grundschulen reichen nicht. Nun sollen Container als Klassenzimmer dienen.

23.11.2015
Anzeige