Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Kanzlerin Merkel spricht bei Medienkonferenz

M100 in Potsdam Kanzlerin Merkel spricht bei Medienkonferenz

Der Medienkongress M100 in Potsdam ist einer der wichtigsten seiner Art in Deutschland. Dieses Jahr wird Bundeskanzlerin Angela Merkel dort die Hauptrede halten. Bei der Medienkonferenz wird der „M100 Media Award“ an bedeutende Persönlichkeiten vergeben.

Voriger Artikel
Der Wetterpapst von Potsdam
Nächster Artikel
Alle Infos zum Stadtwerkefest 2016 in Potsdam

Angela Merkel spricht beim M100-Kongress in Potsdam

Quelle: dpa

Potsdam. Große Ehre für die Potsdamer Medienkonferenz M100 Sanssouci Colloquium. Dort wird am 15. September Bundeskanzlerin Angela Merkel die Hauptrede halten. Bei der internationalen Konferenz wird der M100 Media Award an bedeutende Persönlichkeiten verliehen, die „Fußspuren in der Welt hinterlassen haben und sich für Demokratie, Meinungs- und Pressefreiheit einsetzen“, wie es in einer Mitteilung von M100 heißt. Ausgezeichnet wurde unter anderem Vitali Klitschko, einst Box-Weltmeister und nun Politiker in der Ukraine. Auch Kurt Westergaard zählt zu den Preisträgern. Der Zeichner ist durch seine umstrittenen Mohamed-Karikaturen bekannt geworden. Die Karikaturen erschienen in einer dänischen Zeitung und lösten weltweit Proteste unter Muslimen aus.

Angela Merkel ist nach 2006 und 2010 bereits zum dritten Mal bei der M100-Medienkonferenz dabei. Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs, der auch Vorsitzender des M100-Beirats ist, sagte dazu: „Die Lage in Europa war noch nie so angespannt wie heute. Mit wachsenden Problemen und zunehmendem politischen Druck sind auch immer mehr Presse- und Meinungsfreiheit und damit letztlich auch die Demokratie in Gefahr. Wir freuen uns sehr, dass Bundeskanzlerin Merkel erneut im Rahmen des M100 Sanssouci Colloquiums eine politische Grundsatzrede spricht und damit auch Potsdam als Stätte von Toleranz, Offenheit und Freiheit würdigt.“

Beim M100 Sanssouci Colloquium diskutieren in diesem Jahr unter dem Titel „Krieg oder Frieden“ rund 60 Chefredakteure, Historiker und Politiker aus vielen Ländern Europas über die Rückkehr der Geopolitik, die europäische Desintegration, die Radikalisierung der Gesellschaft und die Rolle und Verantwortung der Medien in Europa.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg