Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Kardiologe dichtet übers Herz
Lokales Potsdam Kardiologe dichtet übers Herz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:57 07.10.2016
Kurt Oestreich Quelle: Privat
Anzeige
Hermannswerder

Mit dem Herzen befasst sich Kurt Oestreich nicht nur von Berufs wegen. Am 16. Oktober ist der Kardiologe zu Gast bei den Segensklängen und Gedankengängen in der Inselkirche Hermannswerder. Zwischen Himmel und Havel lässt er tief in unser Herz blicken – naturwissenschaftlich, medizinisch, poetisch und philosophisch. Auf unterhaltsame und doch tiefgründige Weise ermöglicht er überraschende wie nachdenkliche Einblicke in unser wichtigstes Organ.

Kompositionen von Michael Schütz und frisch arrangierte geistliche Lieder umrahmen den Vortrag. Unter der Leitung von Kantorin Christina Schütz singen die Popkantorei Potsdam und der Inselchor Hermannswerder, begleitet von Michael Schütz und weiteren Instrumentalisten.

Im musikalischen Gottesdienst am Nachmittag sitzen Spätaufsteher hellwach in der Kirchenbank und lassen sich von klugen Gedanken und schöner Musik inspirieren.

Info: 16. Oktober, 16 Uhr, in der Inselkirche Hermannswerder.

Unter dem Motto Zwischen Himmel und Havel lädt die Hoffbauer-Stiftung einmal im Monat zu Segensklängen und Gedankengängen in die Inselkirche Hermannswerder ein. Am 13. November betrachtet Georg Schützler mit „Ende der Erfolgsstory – auf der Schattenseite des Lebens – und wieder ins Licht“ mit dem Propheten Elia die Höhen und Tiefen des Lebens.

Von MAZ online

Etwas weniger Potsdamer Muslime als erwartet kamen heute zum Freitagsgebet in ihr neues Domizil in der Biosphäre. Die Biosphäre war von der Stadt als Ausweichquartier angeboten worden, nachdem sich die Moschee Am Kanal zuletzt als viel zu klein erwiesen hatte und es deswegen schon Ärger gab.

07.10.2016

Der Fahrgastverband meldet sich zu Wort und erhebt schwere Vorwürfe gegen das Land Brandenburg und die Stadt Potsdam. Sie seien verantwortlich für die starke Erhöhung der Ticketpreise für Bus und Bahn in der Landeshauptstadt. Der Verkehrsbetrieb ViP dagegen wird in Schutz genommen.

07.10.2016
Potsdam Schwimmen im Templiner See - Rathaus gegen Badewiese für Potsdam-West

Potsdams Rathaus ist gegen die Einrichtung einer Badewiese am Havelufer für den Stadtteil Potsdam-West. Sport-Fachbereichsleiterin Petra Rademacher machte in der Diskussion eines Antrags von CDU/ANW Umwelt- und Naturschutzgründe geltend, äußerte aber auch die Sorge, dass die Wiese zu Lasten der anderen städtischen Bäder gehen könnte.

07.10.2016
Anzeige