Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Kirche zeigt linke Aktivisten an
Lokales Potsdam Kirche zeigt linke Aktivisten an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:33 25.08.2016
Die Polizei ließ das Plakat entfernen. Quelle: dpa
Anzeige
Innenstadt

Die Protestaktion auf der Nikolaikirche gegen das OSZE-Außenministertreffen in Potsdam hat ein Nachspiel: Die Kirchengemeinde hat Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch gegen die fünf linken Aktivisten erstattet, die am Montag am Kirchturm ein Plakat mit der Aufschrift „Fuck OSZE“ enthüllt hatten. Das sagte Pfarrerin Susanne Weichenhan am Mittwoch auf MAZ-Anfrage.

Nikolaikirchen-Pfarrerin Susanne Weichenhan Quelle: Christel Köster

„Unser Kirchengebäude ist für eine politische Aktion missbraucht worden. Das können wir nicht zulassen“, So Weichenhan. Politische Auseinandersetzung sei zwar wünschenswert – „aber der Stil der Kritik ist doch sehr fragwürdig“, so Weichenhan. Weder die Sprache noch die Vereinfachung der Botschaft werde dem Thema gerecht.

Bauexperten prüften noch, ob durch die Kletterer auch ein Schaden an dem Gotteshaus entstanden sei. Die Gemeinde könnte dann auch Anzeige wegen Sachbeschädigung erstatten. Die Polizei ermittelt bereits von Amts wegen gegen die Störer.

Von Marion Kaufmann

Potsdam Klubraum eröffnet später als gewünscht - Marquardter suchen Betreuer für Jugendtreff

Die Kulturscheune ist das Zentrum des gesellschaftlichen Lebens in Marquardt. Auch die Jugendlichen sollen dort einen Raum bekommen – doch so einfach ist das nicht. Anders als von vielen Einwohnern gewünscht, bedarf es nun doch eines Erwachsenen, der die Aufsicht übernimmt. Wann die stillgelegte Bibliothek in der Scheune zum Jugendtreff wird, ist unklar.

24.08.2016
Potsdam Schutz gegen Angriffe in Potsdam - Pfeffersprays in DM-Märkten ausverkauft

Zwischen Parfüm, Zahnpasta und Schuh-Deo ist bei DM-Märkten in Potsdam aktuell vor allem eines gefragt: Abwehrspray. Wer noch eine Flasche haben will, hat aktuell Pech, denn die Flaschen sind vergriffen. Wann es Nachschub gibt, ist nicht klar. Sicher ist jedoch, dass die Drogeriekette das Pfefferspray auch weiterhin anbieten will.

24.08.2016
Potsdam Kunst in der Biosphäre in Potsdam - Ist die neue Schau auch die letzte?

Pinke Enten, transparente Elefanten und Bilderrahmen, die wie das Fell der Tiere anmuten, die auf den Zeichnungen zu sehen sind: Kunterbunt und heiter geht es zu in der neuen Kunstausstellung „Statt Dschungel“ in der Biosphäre in Potsdam – sie könnte auch die letzte sein, denn die Tage der Tropenhalle in ihrer jetzigen Form sind gezählt.

24.08.2016
Anzeige