Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Kleid, Party, Reise: So teuer ist das Abi

Abschlussball-Saison in Brandenburg beginnt Kleid, Party, Reise: So teuer ist das Abi

Ballkleid, Tickets und Stretch-Limo. Abi-Reise, Jahrbuch und Geschenke. Die Abschlussprüfungen ihrer Kinder sind für viele Familien ein finanzieller Kraftakt. Bevor die Saison der Abschlussbälle beginnt, hat die MAZ einmal nachgerechnet, was das Abitur wirklich kostet. Außerdem verraten wir, wie sich die Kosten drücken lassen.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Die klügste Nacht des Jahres

Vor allem die Mädchen werfen sich in Schale wie hier im vergangenen Jahr in Werder.

Quelle: FOTO: JACQUELINE SCHULZ

Potsdam. Das Pauken hat ein Ende, das Zittern, das Alles-im-richtigen-Moment-abrufen-können-Müssen. Die Prüfungen sind geschrieben, die Noten stehen fest. Bevor Potsdams Abiturienten nun hinausziehen ins Leben, um Studienplätze kämpfen, Anstellungen, Gehaltserhöhungen, Kitaplätze und Urlaubsliegen, heißt es erst einmal kurz innezuhalten. Und das Erreichte gebührend zu feiern. Die Zeugnisübergaben stehen an, die Abifeiern und -bälle. Besondere Tage im Leben. Und besondere Dinge – das weiß man bereits als Gerade-noch-Teenager – kosten entsprechend.

Nicht alle Eltern können sich das Abi-Programm leisten

Abistreich, Mottowoche, Abizeitung oder Jahrbuch, Abi-T-Shirt und/ oder -pulli, Outfits für die Zeugnisvergabe, die Parties, den Abiball, Eintrittskarten zu allen Veranstaltungen – da kommt einiges zusammen. Manche Eltern laden ihre Kinder noch zum Essen ein, lassen sie in einer Limousine zum Schulball fahren, finanzieren Reisen oder neue Wohnungen am künftigen Studienort. Das können und wollen sich nicht alle Potsdamer Familien leisten. Aber auch nicht alle Schüler legen darauf Wert.

Was kostet was?

Abiball/ Abifeier/ Abschlussparty: Eintritt zwischen 35 und 60 Euro pro Person, inklusive Essen, teilweise mit Getränke-Flatrate.

Outfit: Jungs geben eher weniger aus, für neue Herrenanzüge plus Hemd, Krawatte, Gürtel und Schuhe zwischen 140 und 300 Euro, manche nutzen früher gekaufte Klamotten. Mädchen geben deutlich mehr aus, für Kleider zwischen 80 und 350 Euro, hinzu kommen Schuhe und Accessoires, teilweise auch Make-Up, Friseur und Schmuck.

Limousine: Nach Auskunft des „Potsdamer Limousinen Service“ und der „Sixt Autovermietung“ nutzen Potsdamer Schüler keine besonderen Autos am Tag der Abschlussfeiern. Die Preise sind je Anbieter unterschiedlich und berechnen sich nach Stunden. Mit mindestens 150 Euro pro Stunde sollte gerechnet werden, dafür haben im Auto dann aber auch mehrere Personen Platz.

Abizeitung/ Jahrbuch: An manchen Schulen werden gar keine Druckerzeugnisse ausgegeben, ansonsten kosten diese zwischen 8 und 17 Euro.

J ahrgangskleidung: T-Shirts oder Pullis werden nicht an allen Schulen produziert; gibt es welche, kosten T-Shirts und Polohemden zwischen 4 und 12 Euro, Pullover zwischen 12 und 18 Euro.

Reisen: Gemeinsame Jahrgangsreisen komen vor, sind aber eher selten. Je nach Ziel kosten sie zwischen 50 und 500 Euro. Häufiger reisen befreundete Schüler gemeinsam, auch hier ist die Preisspanne vom Ziel abhängig. Teilweise finanzieren die Eltern solche Reisen, teilweise arbeiten die Schüler extra dafür oder bezahlen mit Erspartem.

Geschenke: Sehr unterschiedlich. Manche Eltern schenken gar nichts zum Abitur, andere Kleinigkeiten, wieder andere Reisen, Autos oder Fahrschulkosten.

Kassensturz: Mit mindestens 400 Euro sollte man schon kalkulieren. Werden die Wünsche ausgefallener und exklusiver, steigen natürlich auch die Kosten. Und wie immer gilt. Nach oben sind keine Grenzen gesetzt.

„Das Teuerste ist bei uns noch der Abi-Ball“, sagt Simon, der seinen Abschluss am Hermann-von-Helmholtz-Gymnasium gemacht hat. Die Karten für den Abend kosten 60 Euro pro Kopf. Mit drei Personen (ein Schüler plus Eltern) hat man also bereits dafür 180 Euro ausgegeben. Kommt dann noch der Freund oder die Freundin dazu, die Oma oder Geschwister, summiert sich das Ganze schon einmal auf gut 400 Euro. Im Preis inbegriffen sind Speisen und Getränke, auch wenn Simon findet, dass der Veranstaltungsort – das „Gloria“ in Berlin – zu weit weg ist und „ein bisschen aussieht wie ein Puff“.

Viele Schulen mieten besondere Säle für die Abifeier

Die Abifete steigt – wie fast alle Potsdamer Abschlussfeiern und -bälle – am letzten Juni-Wochenende und ist von den Schülern selbst organisiert. Die Zeugnisse werden zuvor im Rahmen einer offiziellen Abifeier in Potsdam vergeben.

Viele Schulen der Stadt nutzen dafür ihre Aulen, das Helmholtz-Gymnasium hat sich im „Nikolaisaal“ eingemietet. Für den Abistreich und die Mottowoche hat Simon kein Geld ausgegeben: „Ich war jeden Tag unterschiedlich verkleidet, aber das habe ich mir zusammengesucht.“ Eine Abizeitung gibt es nicht und bei der Herstellung der Jahrgangspullover (die eine Eule, das Symbol der Schule, ziert) „hat das Orga-Team ein Schnäppchen gemacht.“ Sie sind für 12 Euro zu haben. An einer größeren Reise mit seinem Abi-Jahrgang will Simon aus Kostengründen ebenfalls nicht teilnehmen.

Mit einigen Tricks kann man die Kosten fürs Outfit drücken

Er denkt stattdessen darüber nach, mit ein paar Schulfreunden an der Ostsee zu campen. Und sogar das Outfit für den Ball schlägt bei ihm nicht sonderlich zu Buche: „Ich habe bereits einen guten Anzug. Den kann ich dafür nutzen.“ Die meisten Jungs geben ohnehin nicht viel Geld für festliche Klamotten aus, hat Simon beobachtet, die Mädchen allerdings würden größtenteils „für einmal Aussehen enorm viel“ investieren. „Da gibt es geradezu einen Contest“, meint er. „Leider.“

Diesen Eindruck kann auch Uschi Harenberg von „Jetzt & Immer Festtagsmoden“ am Stern-Center bestätigen. „Die Mädchen kommen ab Dezember“, weiß die Verkäuferin. Die meisten würden spätestens im März oder April kaufen, Jungs hingen kämen kaum, „ein bis zwei vielleicht“. Das Budget der Mädchen rangiert – je nachdem häufig, wie spendabel sich die Eltern zeigen – zwischen 100 und 350 Euro für ein Kleid. Am beliebtesten sind dieses Jahr lange Kleider in Pastellfarben. Das Fachgeschäft führt als besonderen Service Verkaufslisten, damit sich kein Ball-Outfit am Abend der Abende doppelt. Änderungen kosten noch einmal bis zu 50 Euro.

„Abi macht man nur einmal im Leben“

Sophie ist noch nicht fündig geworden. Sie sucht weiter nach preisgünstigeren Alternativen, bei „Peek & Cloppenburg“ und „TK Maxx“, vielleicht auch noch einmal im „B5 Outlet Center“. Die Abiturientin der Voltaire-Gesamtschule plant rund 150 Euro für ihr Ballkleid ein. Sie findet, dass der Eintritt zum Abi-Ball, der wie die Zeugnisvergabe in der „Metropolis Halle“ veranstaltet wird, ohnehin schon ziemlich teuer ist. 50 Euro pro Person muss sie zahlen, Buffet und DJ sind inklusive, Getränke werden extra berechnet. „Das Jahrbuch kostet 17 Euro, das T-Shirt acht Euro und der Pulli sogar 18 Euro“, zählt sie die übrigen Posten auf.

Das läuft bei den jungen Erwachsenen, die ihr Abitur auf dem zweiten Bildungsweg an der Heinrich-von-Kleist-Schule absolviert haben, etwas anders. „Wir machen keinen Firlefanz“, sagt Sally, die die Abschlussfeierlichkeiten organisiert. Da die Schule keine eigene Aula hat, werden die Zeugnisse im Einstein-Gymnasium übergeben, danach im Hof der eigenen Schule angestoßen und am Abend im Babelsberger „Lorado“ gefeiert. Kostenpunkt: 35 Euro pro Person. Die Absolventen im Alter von Anfang 20 bis Mitte 30, die ihren Abschluss am Tageskolleg oder berufsbegleitend am Abendgymnasium erworben haben, verfügen häufig bereits über festliche Abendgarderobe. Wer sich etwas Neues kauft, gibt zwischen 80 und 330 Euro aus. „Ich habe mir ein Kleid ausgesucht, das ich auch später zu besonderen Anlässen tragen kann“, erzählt Sally.

Sie fügt dann aber leicht entschuldigend hinzu: „Abitur macht man schließlich nur einmal im Leben.“

Von Marcel Kirf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg