Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Ärger um Klipps Hausbau geht weiter

Haus größer als bisher bekannt Ärger um Klipps Hausbau geht weiter

Der Potsdamer Baudezernent Matthias Klipp wird den Streit um die Größe seines Eigenheims nicht los. Am Mittwoch räumte er ein, dass der Neubau doch etwas größer ausgefallen sei, als bekannt – es geht jetzt um neun Quadratmeter mehr, für die der Politiker eine Genehmigung seiner eigenen Behörde erhielt.

Nauener Vorstadt 52.422672088895 13.06651119043
Google Map of 52.422672088895,13.06651119043
Nauener Vorstadt Mehr Infos
Nächster Artikel
Scharfe Kritik an Rathauskooperation

Matthias Klipp (Grüne).

Quelle: Christel Köster

Nauener Vorstadt. Das private Wohnhaus des Potsdamer Baubeigeordneten Matthias Klipp (Grüne) im Bertiniweg ist nicht fünf, sondern neun Quadratmeter größer geraten, als es laut Bebauungsplan hätte sein dürfen. Für diese Fläche erhielt Klipp eine Befreiung von den Auflagen des B-Plans. Das bestätigte der Bauverwaltungs-Chef. Er führt die Differenz zu den bisher von ihm genannten fünf Quadratmetern auf Rundungsroutinen bei der Errechnung der maximal zulässigen Quadratmeterzahl zurück – damit habe sein Architekt sich befasst. Er selbst, so Klipp, habe sich weitestmöglich heraus gehalten, weil ihm klar gewesen sei, dass die Mitarbeiter der Baubehörde in ihm den Chef und nicht irgendeinen Bauherrn sehen würden. Der Grünen-Politiker kündigte eine eidesstattliche Versicherung an, die Klarheit in die strittigen Vorgänge bringen soll. „Ich habe mir nichts vorzuwerfen“, sagt Klipp. „Ich werde selbstverständlich die Vorwürfe aufklären.“

Forderung nach einer Äußerung von Klipp wird lauter

Die bürgerliche Rathauskooperation, die Klipp ins Amt gewählt hat, erneuerte am Mittwoch ihre Forderung, Klipp möge sich erklären. Die Fraktionsvorsitzenden aus SPD, CDU/ANW, Grünen und Potsdamer Demokraten ließen wissen: „Die Kooperation ist sich einig, dass Matthias Klipp die am Mittwoch gemachten Vorwürfe, er habe die Öffentlichkeit und die Stadtpolitik mit seinen bisherigen Äußerungen nicht richtig informiert, ausräumen sollte.“

Darüber hinaus hält die Kooperation an dem von den Fraktionschefs gemeinsam vorgeschlagenen Weg fest: Die Obere Bauaufsicht (Landesregierung) soll die Bauakte prüfen. Außerdem soll die Stadtverwaltung darstellen, ob die Ausnahmeregelung, die Klipp die Extra-Quadratmeter möglich machte, „in ähnlich gelagerten Fällen“ auch auf andere Bürger angewandt werde. Die Prüfergebnisse liegen noch nicht vor. Laut Kooperation müsse der Baubeigeordnete die Möglichkeit erhalten, „sich dann zu den Ergebnissen zu äußern. Eine Bewertung werden wir erst nach Vorlage der Berichte vornehmen“, heißt es in der gemeinsamen Stellungnahme.

Klipp beantragte eine Gebäudefläche von 169 Quadratmetern und liegt jetzt 5,8 Prozent über dem im B-Plan vorgesehenen Wert. Geringfügige Überschreitungen wie diese würden immer wieder genehmigt, bestätigte die Bauverwaltung – mehrere Dutzend Mal im Jahr. Der Ursprungskonflikt beruht auf der Tatsache, dass Klipp 37 Quadratmeter Straßenlandes mit gekauft hatte und diese in die Berechnung der Maximalgröße seines Hauses einflossen – die Fläche war aber Straßenland und hätte nicht Teil der Berechnungsgrundlage werden dürfen, das sei erst im Genehmigungsverfahren zu Tage gekommen, so Klipp.

Von Ulrich Wangemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Reaktionen der Rathauskooperation im Video
Jann Jakobs ist derzeit auf Matthias Klipp nicht gut zu sprechen.

Potsdams umstrittener Baubeigeordneter Matthias Klipp (Grüne) ist vorerst seinen Job los. Oberbürgermeister Jann Jakobs hat ihn suspendiert und spricht im MAZ-Video von Täuschung. Klipp soll nun abgewählt werden. Im MAZ-Video erklären die Fraktionsvorsitzenden im Potsdamer Stadtparlament warum.

mehr
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg