Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Übersichtliche Infos für Fahrgäste? Fehlanzeige
Lokales Potsdam Übersichtliche Infos für Fahrgäste? Fehlanzeige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 16.03.2019
Die Baustelle am Bahnhof ist schon vorbereitet. Quelle: Stefan Gloede
Potsdam/Berlin

Baustelleninformationen der Bahn werden den Fahrgästen seit mehr als zwei Jahrzehnten von Max Maulwurf präsentiert, einer niedlichen Comicfigur, die mit humorigen Sprüchen für Verständnis bei langatmigen Baumaßnahmen wirbt. Dass manche Dinge nun einmal sein müssen, steht gar nicht zur Debatte. Das zweite Gleis zwischen dem Potsdamer Hauptbahnhof und Babelsberg wird seit Jahren gebraucht. Dieser seltsame Umstand, dass die Bahnen in Babelsberg aufeinander warten müssen, gehört abgeschafft.

Die Information über die Sperrung zwischen Potsdam und Berlin ist satte 16 Seiten stark, vorn prangt Max Maulwurf. Der interessierte Bahnfahrende muss schon einiges an Zeit mitbringen, um den Aushang überhaupt in Gänze zu lesen. Und dann braucht er auch noch starke Nerven, weil die Struktur der Informationen sich nicht beim ersten Überfliegen erschließt. Wo sich die Ersatzhaltestellen für die S 7 befinden, steht in einer wenig übersichtlichen Tabelle im Mittelteil.

Nachdem man alles über die S 1 gelesen hat, merkt man das. Dabei sind Tausende Berufspendler, Touristen und Gelegenheitsfahrer betroffen, wenn die S-Bahn mehr als eine Woche lang nicht nach Potsdam fährt. Informationen, die jeder mit einem Blick erfassen kann, wären hier wichtiger als ein niedlicher Maulwurf: Was fällt aus und wie komme ich jetzt hier weg? Übersichtliche Infos statt eines Flyers von der Dicke einer Tageszeitung – das wäre kundenfreundlich.

Von Saskia Kirf

Die romantische Mondlandschaft von Hannah Schreiber de Grahl prägte die Kindheitserinnerungen von Klaus Runze. Nun hat der 88-Jährige dieses und weitere wertvolle Bilder seiner Großtante dem Potsdam-Museum geschenkt.

16.03.2019

Die Potsdamer Bäder haben ein Rekordjahr hinter sich. Die Freibäder profitierten vom Hitze-Sommer, die Hallen waren wegen der Sportler gut gefüllt. Nun steht die Sanierung der Stern-Schwimmhalle ins Haus, sie kommt später als geplant.

13.03.2019
Potsdam Obdachlosenhilfe in Potsdam - Creso will an den Hauptbahnhof

Das Obdachlosenhilfeprojekt verhandelt über die Einrichtung eines Sozial- und Aufenthaltsraums im Potsdam-Center, der zum zentralen Anlaufpunkt für Hilfsbedürftige werden könnte. Das Rathaus bestätigt Bemühungen.

16.03.2019