Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Das Problem löst sich von selbst
Lokales Potsdam Das Problem löst sich von selbst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:17 18.03.2019
Noch gilt hier auf der Breiten Straße in Potsdam Tempo 50. Quelle: Bernd Gartenschläger
Potsdam

So viel Auto wie nötig, so wenig Auto wie möglich. Das klingt längst nicht so unbeschwert wie „Freie Fahrt für freie Bürger“, passt aber besser zu einer Stadt, die am Verkehr erstickt. In der Potsdamer Verkehrspolitik ist eine Menge schiefgelaufen. Das Problem beginnt bei der missglückten Kommunikation, die etwa bei der Zeppelinstraße immer wieder zu Missstimmung bei allen nur denkbaren Betroffenen sorgte – von den eigenen Bürgern bis zu den Umlandgemeinden. Das Problem zieht sich bis zur halbherzigen Umsetzung einmal beschlossener Lösungen. Es ist doch ein schlechter Witz, dass der Modellversuch Zeppelinstraße noch immer ohne die Busspur nach Geltow läuft, auf der die öffentlichen Verkehrsmittel am Stau vorbei manövrieren sollten. Alternativen zum Individualverkehr? Fehlanzeige. Ersatzweise schiebt sich der geplagte Pendler im Schleichverkehr durch Nebenstraßen. Das Problem Breite Straße hingegen löst sich tagtäglich von selbst: Viel Glück all denen, die da mit Tempo 30 durchkommen wollen!

Von Volker Oelschläger

Für den neuen Schulstandort in Waldstadt II an der Grenze Potsdams zu Rehbrücke will die Stadt bis März 2020 Baurecht schaffen. Geprüft wird nun der Bereich der Kulturbodendeponie.

15.03.2019

Fünf Gastronomen aus der Region Potsdam sind angetreten, am Ende ist der Sieger der Kochsendung „Mein Lokal, Dein Lokal“ eindeutig. Selbst ein Feinschmecker-Restaurant konnte den Sieger vom Potsdamer Stadtrand nicht schlagen.

18.03.2019

Zahlreiche Kunstwerke und städtische Bauwerke in Potsdam sollen künftig schneller von Schmierereien gereinigt werden. Erstmals hat die Stadt dafür einen Rahmenvertrag ausgeschrieben.

15.03.2019