Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kommunalwahl 2014 "Scheinkandidaten" in der SPD und CDU
Lokales Potsdam Kommunalwahl 2014 "Scheinkandidaten" in der SPD und CDU
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 26.05.2014
Jann Jakobs (SPD) Quelle: Christel Köster
Anzeige
Potsdam

Scheinkandidaturen sind pfui, da ist sich der SPD-Landrat von Potsdam-Mittelmark, Wolfgang Blasig, sicher.  Er findet es unglaubwürdig, wenn Bürgermeister und andere hochbezahlte Verwaltungsbeamte sich um ein Parlamentsmandat bewerben, ohne dass sie es je antreten werden.  Da könnte sich Blasig trefflich fetzen mit seinem Potsdamer Parteifreund und Spitzen-Scheinkandidaten Jann Jakobs (SPD. Der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt, der auf der SPD-Liste ordentlich Stimmen gezogen hatte, sagt im MAZ-Video: „Ich habe mich nicht zur Wahl gestellt, um gewählt zu werden.“ 

Blasig dagegen wettert gegen die CDU-Strategen im Kreis. „Es ist erstaunlich, wie die Taktik der Scheinkandidaturen aufgegangen ist.“ Die Bitternis in Blasigs Worten ist deutlich zu hören, nachdem die CDU bei der Kreistagswahl deutlich an der SPD vorbeigezogen ist - im Windschatten prominenter Bürgermeister wie dem von Werder/Havel, Werner Große, der allein 8392 Stimmen zog.  Mittelmarks Landrat sich nicht hatte bitten lassen, Stimmen zu fangen. Dagegen stand  sein Stellvertreter Christian Stein, ein CDU-Mann, weit oben auf der Liste der Christdemokraten.

Es sei, so ätzt Blasig, wenig wahrscheinlich, dass sein Vize für ein paar hundert Euro Aufwandsentschädigung im Kreistag seinen Spitzen-Job beim Kreis hinschmeiße.   

Die CDU-Kreis-Chefin Saskia Ludwig weist den Vorwurf des Wählerbetrugs zurück: „Zum einen war es hier und ist es anderenorts noch eine übliche SPD-Taktik, die angewendet worden ist“, sagte Saskia Ludwig (CDU). Zum anderen sei die Bestätigung der Bürgermeister der Beleg für gute Kommunalpolitik der Union.

Von Ulrich Wangemann

Kommunalwahl 2014 Kommunalwahl: Verluste für SPD und Linke - CDU, Grüne und Andere legen in Potsdam zu

Trotz Verlusten bleibt die Linke stärkste Kraft in Potsdam. Sie erhält 25,3 Prozent der Wählerstimmen, gefolgt von der SPD mit 23,4 Prozent. CDU, Bündnis 90/ Die Grünen und Die Andere konnten deutlich zulegen. Auch die AfD hat Grund zur Freude. MAZ-Videos von Gewinnern und Verlierern.

26.05.2014
Kommunalwahl 2014 Kommunalwahl 2014: Liveticker vom Wahlsonntag - Vorläufiges Endergebnis für Potsdam

Um 2 Uhr am frühen Montagmorgen wurde das vorläufige Endergebnis der Wahl zur Potsdamer Stadtverordnetenversammlung veröffentlicht. CDU, Grüne und Andere legen zu. SPD und Linke verlieren Stimmen, bleiben aber mit Abstand die beiden stärksten Parteien. Das war der Wahlabend im Live-Ticker.

26.05.2014
Kommunalwahl 2014 Potsdamer Wissenschaftler hält Wahlkampf für nicht zündend - "Es gab nur aufgewärmte Sachen"

Die Potsdamer geben am Sonntag, 25. Mai 2014, ihre Stimmen für Europa und die Stadt ab. Doch welche politische Grundstimmung herrscht eigentlich in Potsdam, welchen Einfluss hat insbesondere der starke Bevölkerungszuwachs der vergangenen Jahre? Der Verwaltungswissenschaftler Jochen Franzke von der Universität Potsdam bringt Licht ins Dunkle.

24.05.2014
Anzeige