Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Wahlkreis VI: Die drei Top-Themen

Kommunalwahl 2014 in Potsdam, Wahlkreis VI Wahlkreis VI: Die drei Top-Themen

Am 25. Mai 2014 sind Kommunlwahlen in Brandenburg. In Potsdam gibt es sechs Wahlkreise. Die MAZ stellt die Wahlkreise nacheinander vor, fragt die Bürger nach ihren Wünschen, beleuchtet das Personal und benennt Probleme. Im Wahlkreis VI sind dies etwa die Verkehrsprobleme am Stern, Armut und Arbeitslosigkeit in Drewitz und eine Serie von Brandstiftungen im Kirchsteigfeld.

Voriger Artikel
"Streitereien schrecken Wähler ab“
Nächster Artikel
Generationenwechsel bei der Potsdamer Linken

Im Wahlkreis VI konzentrieren sich drei dicht besiedelte Viertel.

Quelle: MAZ

Potsdam. Der Lärm bleibt: Keine schnelle Hilfe für Anrainer der Nutheschnellstraße

Die Verkehrsprobleme am Stern werden wohl auch die nächste Legislaturperiode ein Thema sein: Die hochfrequentierte Neuendorfer Straße ist ein Flickenteppich, schnelle Abhilfe ist nicht in Sicht. Und die Bewohner von Häusern nahe der Nutheschnellstraße werden weiter auf einen wirksamen Lärmschutz warten müssen. Denn die Stadt sagt, sie sei nicht zuständig, und der Landesbetrieb für Straßenwesen verweist darauf, dass der Lärm unter den Grenzwerten liege. Ganze acht Familien mit einer höheren Lärmbelastung bekamen Geld für Lärmschutzfenster.

Sozialer Brennpunkt Drewitz hat mit Armut und Arbeitslosigkeit zu kämpfen

Allen Bemühungen zum Trotz bleibt Drewitz ein sozialer Brennpunkt. Ein Viertel der Drewitzer im erwerbsfähigen Alter war 2012 arbeitslos, mit 23 Prozent war die übergroße Mehrheit der Betroffenen langzeitarbeitslos. 20 Prozent der einzuschulenden Kinder leben in Familien mit niedrigem Bildungsabschluss, die meist von Arbeitslosigkeit betroffen sind. Fast 30 Prozent der Kinder haben Sprachstörungen, mehr als 17 Prozent der Kinder sind emotional gestört. Nur am Schlaatz gibt es noch schlechtere Zahlen.

Bürger auf Streife: Das Wohlfühlviertel hat ein Kriminalitätsproblem

Das Kirchsteigfeld gilt eigentlich als Wohlfühlkiez. Doch das neben einer Autobahnauffahrt gelegene Viertel hat ein Kriminalitätsproblem. 223 Delikte wurden im letzten Jahr registriert. Eine gegen Autos und Mülltonnen gerichtete Serie von Brandstiftungen verursachte bis Anfang März einen Schaden von 300.000 Euro.

Im Potsdamer Kirchsteigfeld geht wieder die Angst um. Nach Bränden Anfang 2014 stand im Januar 2015 erneut ein Auto in Flammen. Nun fragen sich viele: Ist der Feuerteufel wieder unterwegs?

Zur Bildergalerie

Zwar ist das Kirchsteigfeld laut Innenministerium kein Kriminalitätsschwerpunkt. Trotzdem wird jetzt über eine Sicherheitspartnerschaft diskutiert, bei der Bürger nachts auf Streife gehen.

Wünsche der Bürger für ihren Wahlkreis

 
Regina Kröck (75) , Rentnerin, Kirchsteigfeld (l.o.)
"Ich wünsche mir, dass liederliche Wahlpolakate wie das dort hinten entweder ganz entfernt oder wieder ordentlich befestigt werden, damit sie das Stadtbild nicht noch mehr verunstalten."

Juliane Hajek (32), Leiterin einer Spielgruppe, Kirchsteigfeld (r.o.):
"Ich wünsche mir tolle Fahrradwege für alle Bürger. Über unser Wohngebiet können wir uns nicht beklagen. Allerdings gibt es aufgrund der Brandstiftungen in den Carports neuerdings ein Parkplatzproblem."

Heidelore Otto-Becker (72) , Rentnerin, Drewitz, (l.u.):
 "Ich hoffe, dass sie das wieder reparieren, was sie in unserer Straße beim Ausbau des Konrad-Wolf-Parks nebenan mit den Baufahrzeugen und den parkenden Autos kaputt gemacht haben."

Helga Hefti (75) , Rentnerin, Am Stern (r.u.)
"Ich wünsche mir, dass die Menschen am Stern zufrieden sind mit der Entwicklung der letzten Jahre. Das betrifft besonders den neuen Schulcampus; vergleichbares muss man in anderen Stadtteilen suchen."

Das Personal

Auferstehung der Familienpartei, Linke und SPD liefern sich ein Elefantenrennen

Zur Kommunalwahl 2008 war dieser Wahlkreis Schauplatz einer dramatischen Aufholjagd: Die Linke fiel von 46,9 Prozent der Stimmen im Jahr 2003 auf 42,8 Prozent, während die SPD um 4,7 auf 25 Prozent zulegte. Die CDU fiel von 16,2 auf 10 Prozent und kam damit der Familienpartei mit ihren sieben Prozent gefährlich nahe, die in diesem Wahlkreis traditionell mehr Stimmen als andere der kleineren Parteien und Gruppierungen einfuhr.

•••

Der Stadtverband der Familienpartei verschwand nach Insolvenzmeldungen und Betrugsvorwürfen aus der Kommunalpolitik. Gegen vier Personen, darunter zwei ehemalige Stadtverordnete, ist eine Anklage wegen gewerbsmäßiger Untreue vor dem Amtsgericht anhängig. Der Landesverband ist über das Bündnis "Brandenburger Vereinigte Bürgerbewegungen/Freie Wähler/Familienpartei" allerdings wieder im Rennen. Spitzenkandidat im Wahlkreis VI ist Robert Carstens , Sänger der Potsdamer Coverrockband Potstock.

•••

Linke wie SPD setzen im Wahlkreis VI auf bewährtes Personal. Für die Linke tritt der langjährige Fraktionschef und Landtagsabgeordnete Hans-Jürgen Scharfenberg auf Platz eins an, die SPD-Liste führt Anke Michalske-Acioglu , seit 2009 Stadtverordnete.

•••

Die CDU geht mit dem bislang weniger bekannten Juristen Lars Eichert auf Listenplatz eins ins Rennen. Mit dem Autohändler Andreas Ehrl (Wahlkampfmotto: "Weniger labern, mehr machen") führt ein namhafter Abtrünniger der CDU die FDP-Liste an.

••••••

Weitere Kandidaten auf ersten Listenplätzen sind Inge Naundorf (Bündnis 90/Die Grünen), Jan Wendt (Die Andere), Patrick Schwalger (Bürgerbündnis), Lothar Wilhelm Wellmann (Alternative für Deutschland) sowie Wilfried Naumann (Potsdamer Demokraten).

Von Volker Oelschläger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
MAZ-Serie zur Kommunalwahl am 25. Mai

Der Wahlkreis VI ist zwar flächenmäßig ein Zwerg, beherbergt aber fast 30.000 Menschen in drei dicht besiedelten und sehr unterschiedlichen Vierteln. Am Stern allein lebt jeder zehnte Potsdamer. Drewitz hat mit großen sozialen Problemen zu kämpfen, steht aber auch für die Hilfsbereitschaft der Potsdamer untereinander.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Kommunalwahl 2014

Kommunal- und Europawahlen am 25. Mai

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -