Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Kostspieliger Urnengang wegen Garnisonkirche
Lokales Potsdam Kostspieliger Urnengang wegen Garnisonkirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 02.07.2014
Kapelle der Garnisonkirche an der Breiten Straße in Potsdam. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Mit der Durchführung eines Bürgerentscheids entstünden insgesamt Kosten von 120.000 Euro. Zu den Positionen zählen Portokosten (50.000 Euro), Erfrischungsgelder für die Wahlhelfer (25.000 Euro), Personalkosten für die Briefwahl (20.000 Euro), Transportkosten sowie die Anmietung und Reinigung von Wahllokalen (insgesamt 10.000 Euro), Druck- und Werbekosten (15.000 Euro).

Bei gleichzeitiger Durchführung Zusatzkosten von 45.000 Euro

Auch bei einer gemeinsamen Durchführung von Landtagswahl und Bürgerentscheid entstünden der Stadt zusätzliche Ausgaben, weil das Land bei einer "verbundenen Wahl" nicht alle Kosten erstatte. Deshalb müsste die Stadt bei einer gleichzeitigen Durchführung von Landtagswahl und Bürgerentscheid mit Zusatzkosten in Höhe von insgesamt 45.000 Euro rechnen.

Unterschriften werden am Montag übergeben

Bis Mittwoch gingen bei den Initiatoren des Bürgerbegehrens gegen die Garnisonkirche rund 15.500 Unterschriften ein. Knapp 13.500 Unterschriften sind nötig, damit das Begehren erfolgreich ist. Die Unterschriftenlisten sollen laut Mitinitiator Lutz Boede am Montag dem Stadtwahlleiter zur Prüfung übergeben werden.

Für die Stadtverordnetenversammlung nächsten Mittwoch hat die Fraktion Die Andere einen Dringlichkeitsantrag auf Einberufung einer Sondersitzung zum Bürgerbegehren in der Sommerpause angekündigt. Wenn eine Stadtverordnetenmehrheit das Ziel des Bürgerbegehrens ablehnt, werden die Bürger laut Kommunalverfassung zum Entscheid an die Wahlurnen gerufen. Offen wäre dann noch der Termin.

Von Volker Oelschläger

» Alle Infos zur Garnisonkirche im Spezial

Das Theodor-Fontane-Archiv gehört nun als Institut der Universität Potsdam an. Das Archiv mit dem weltweit größten Teilnachlass des Dichters ist seit gestern Teil der philosophischen Fakultät der Universität.

02.07.2014
Potsdam Die Stadt für eine Nacht wird zur Stadt der nachhaltigen Zukunft - Zum fünften Mal findet die "Stadt für eine Nacht" statt

Am 12. und 13. Juli zeigen 90 Akteure in 84 Veranstaltungen, was Potsdam ist und was es sein könnte. WM Fans können das Spiel um den dritten Platz verfolgen und der Eintritt ist frei.

02.07.2014
Potsdam Jala El Jazairi engagiert sich für ein besseres Potsdam - Von Damaskus nach Potsdam

In Syrien bekam sie Morddrohungen und hatte Angst um ihr Leben. Gut, dass sie ihre bisherigen Visa für Deutschland immer eingehalten hatte. Sie konnte nach Potsdam reisen, blieb und ist in den neuen Migrantenbeirat gewählt worden. Sie will vor allem das "Wartesaalsyndrom" bekämpfen.

02.07.2014
Anzeige