Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Krach um Puff im Plattenbau

Mieter wenden sich an die MAZ Krach um Puff im Plattenbau

Die Mieter eines Plattenbaus in der Potsdamer Fritz-Lang-Straße sind verzweifelt: Seit ein Bordell in das Haus gezogen ist, sind der Hausfrieden und vor allem die ungestörte Nachtruhe dahin. Doch offenbar kann oder will niemand dem Treiben ein Ende setzen.

Voriger Artikel
Studiobesuch bei "FunkUp"
Nächster Artikel
Bilder von der Weltkriegs-Katastrophe

Das betroffene Haus in der Fritz-Lang-Straße.

Quelle: Josephine Abraham

Potsdam. Zum wiederholten Mal haben sich Mieter an die MAZ gewendet, weil in ihrem Wohnhaus Prostituierte Freier empfangen. Nach Vorfällen in der Heinrich-von-Kleist-Straße in Babelsberg, wo das Mini-Bordell inzwischen verschwunden ist, finden nun auch in der Fritz-Lang-Straße in Drewitz käufliche Schäferstündchen statt. Die Mieter des Plattenbaus beklagen sich unter anderem über Schmutz im Hausflur: Dort sollen Zigarettenstummel und benutzte Kondome herumliegen. Am schlimmsten aber sei die nächtliche Ruhestörung durch sämtliche Geräusche, die das horizontale Gewerbe zu bieten hat – sei es Gestöhne oder der Staubsauger, der mitten in der Nacht angeschmissen wird, um die Spuren des letzten Freiers zu beseitigen.

„Wir können nicht mehr schlafen“, sagen die Mieter, die ihren Namen nicht in der Zeitung lesen wollen, weil sie Angst haben. „Dieses Bordell in unserem Haus ist Tag und Nacht für die Freier offen.“ Man habe bereits Kontakt zum Vermieter aufgenommen. „Mehrmals wurden wir vertröstet, dass ein Kündigungsschreiben herausgegangen ist. Bis heute ist aber nichts passiert.“ Auch auf Anfrage der MAZ wollte sich der Vermieter nicht äußern. Das Wohnhaus befindet sich in unmittelbarer Nähe des Schiller-Gymnasiums und der Kita „Märchenland“.

Beim Ordnungsamt der Stadt ist bekannt, dass es in Potsdam mehrere Fälle von „Hausfrauenprostitution“ gibt – dass also Frauen ihre Leistung anbieten und entweder Hausbesuche machen oder die Freier in ihrer eigenen Wohnung empfangen. „Weil ein solches Gewerbe streng genommen gar kein Gewerbe ist, muss es auch nicht beim Gewerbeamt angemeldet werden“, sagt Stadtsprecher Jan Brunzlow. Ein richtiger Bordellbetrieb indes sei anzeigepflichtig.

Den geplagten Nachbarn hilft das nicht. Sie fragen sich, ob das Treiben, für das die Damen in eindeutigen Posen in einschlägigen Internetforen werben, in Privatwohnungen überhaupt erlaubt ist. Darüber habe der Vermieter zu befinden, so Brunzlow. „Die Art der Nutzung des Wohnraums innerhalb der üblichen Wohnzwecke steht jedem Mieter frei und ist innerhalb seines Vertragsverhältnisses mit dem Vermieter zu klären.“

Die Ausübung von Prostitution ist in Deutschland grundsätzlich nicht strafbar. Zudem besagt ein Urteil des Verwaltungsgerichtes Berlin, dass Prostitution, die von Erwachsenen freiwillig und ohne kriminelle Begleiterscheinungen ausgeübt wird, nach den heute anerkannten sozial-ethischen Wertvorstellungen in der Gesellschaft – unabhängig von der moralischen Bewertung – im Sinne des Ordnungsrechtes nicht mehr als sittenwidrig anzusehen ist.

Von Josephine Abraham und Nadine Fabian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hohe Dunkelziffer in Brandenburg wahrscheinlich

In der Statistik tauchen nur wenige Fälle auf, doch auch in Brandenburg gibt es Zwangsprostitution. Für die Polizei ist Rotlichtkriminalität jedoch kein Schwerpunkt. Überhaupt ist Prostitution weitestgehend anscheinend ein Tabuthema. In Cottbus soll es gar kein Bordell geben, weil die Menschen dort angeblich "glückliche Familienleben" führen.

mehr
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg