Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Container im Bisamkiez abgefackelt
Lokales Potsdam Container im Bisamkiez abgefackelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 13.09.2015
Im Schlaatz musste die Feuerwehr in der Nacht zu Samstag einen brennenden Container löschen Quelle: Stähle
Anzeige
Schlaatz

Ein Busfahrer hat am nächtlichen Samstagmorgen im Schlaatz Schlimmeres verhütet: Er meldete kurz vor drei Uhr morgens einen brennenden Container im Binsenhof. Zu Schaden kam bei dem Feuer niemand. Bislang unbekannte Täter hatten diesen in Brand gesetzt und ihn dadurch beschädigt. Personen und Objekte waren zu keiner Zeit in Gefahr.

Mitte der Woche hatte die Polizei einen Mann aus Duisburg (Nordrhein-Westfalen) dingfest gemacht, der in der Waldstadt seit mehr als einem Jahr gezündelt und Keller in Brand gesetzt hatte. Immer, wenn sich der 37-Jährige in der Stadt zu Besuch aufhielt, brannte es. Die Kripo hat ihm vier Kellerbrände aus dem Jahr 2014 (Februar, März, Juni, Oktober) und einen Kellerbrand im August 2015 nachgewiesen. Außerdem hat er im Februar und April 2015 dreimal Mülltonnen im Kiefernring angezündet. Der Brandstifter hat einen Gesamtsachschaden von etwa 50 000 Euro verursacht. Er wurde ins Gefängnis eingeliefert.

Von Rainer Schüler

Potsdam Kriminalität in Potsdam - Motorboot geklaut, Motor abgebaut

Von seinem Liegeplatz weg haben Unbekannte in der Nacht zu Sonntag ein Boot entwendet, um nachts den bulligen Motor abzubauen. Tagsüber hat die Polizei am Wochenende Jagd auf Jetski- und andere Raser gemacht. Die extrem schnellen Wassermotorräder sind schwer zu stoppen, aber drei Fahrer erwischte es trotzdem: Der schnellste für 85 km/h.

13.09.2015

Der Potsdamer Verkehrsbetrieb rüstet technisch auf und ab. Wegen der neu in Dienst gestellten Vario-Straßenbahnen war kein Platz mehr für neun hoch betagte Tatra-Züge. Sie wurden jetzt für wenig Geld nach Alexandria in Ägypten verkauft, wo bereits diverse Uraltbahnen verschiedenster Herkunft verkehren.

13.09.2015
Potsdam Fusion der Verkehrsbetriebe - Der große Wurf ist möglich

Die Grünen und die SPD von Potsdam halten eine Fusion des städtischen Verkehrsbetriebes ViP mit der Mittelmark-Sparre von Havelbus für sinnvoll und wirtschaftlich geboten. Die Stadtverwaltung soll Vor- und Nachteile einer Fusion prüfen. Die MAZ fragte bei beiden Unternehmen nach, ob sie die Konkurrenz beenden wollen.

14.09.2015
Anzeige