Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Kunstwerk aus Kutschstall entfernt

Hasso Plattner lässt „Jahrhundertschritt“ sanieren Kunstwerk aus Kutschstall entfernt

Der Potsdamer „Jahrhundertschritt“ des Künstlers Wolfgang Mattheuer (1927-2004) ist in die Jahre gekommen. Eigentümer Hasso Plattner hat das Kunstwerk jetzt aus dem Hof des Kutschstalls am Neuen Markt in Potsdam entfernen lassen. Es soll saniert und dann im Museum Barberini wieder aufgestellt werden.

Potsdam, Neuer Markt 52.3960538 13.0571335
Google Map of 52.3960538,13.0571335
Potsdam, Neuer Markt Mehr Infos
Nächster Artikel
Wenn Wolfgang Joop Fleischfarbe braucht

Hasso Plattner und sein „Jahrhundertschritt“.

Quelle: Christel Köster

Innenstadt. Die Potsdamer Bronzestatue „Der Jahrhundertschritt“ von Wolfgang Mattheuer (1927-2004) erhält eine Verjüngungskur. Zu diesem Zweck wurde sie am Montag aus dem Kutschstallhof abtransportiert.

Die Plastik gehört dem Künstmäzen Hasso Plattner. Sie soll einen dauerhaften Standort im Garten des Museums Baberini erhalten, das im Januar kommenden Jahres eröffne, teilte das Museum mit. Dort erhält die Kunstsammlung der Hasso-Plattner-Förderstiftung mit Kunst der DDR und nach 1989 ein eigenes Domizil.

Etwa 80 Werke gehören mittlerweile zum Bestand, unter anderem von Tübke, Mattheuer, Heisig und Rink. Plattner hatte bereits mit einer Millionenspende den Wiederaufbau des Stadtschlosses in seiner historischen Gestalt finanziert. Zur Summe für das neue Kunstmuseum gibt es keine Angaben.

Von Mattheuers „Jahrhundertschritt“ gibt es insgesamt sechs Versionen. Das Potsdamer Exemplar ist mit fünf Meter Höhe das größte. Es wiegt 700 Kilogramm.

Von MAZ online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
9f255b6c-3fa0-11e7-8144-2fa659fb7741
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam