Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Kunstwerk aus Kutschstall entfernt
Lokales Potsdam Kunstwerk aus Kutschstall entfernt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 11.04.2016
Hasso Plattner und sein „Jahrhundertschritt“. Quelle: Christel Köster
Anzeige
Innenstadt

Die Potsdamer Bronzestatue „Der Jahrhundertschritt“ von Wolfgang Mattheuer (1927-2004) erhält eine Verjüngungskur. Zu diesem Zweck wurde sie am Montag aus dem Kutschstallhof abtransportiert.

Die Plastik gehört dem Künstmäzen Hasso Plattner. Sie soll einen dauerhaften Standort im Garten des Museums Baberini erhalten, das im Januar kommenden Jahres eröffne, teilte das Museum mit. Dort erhält die Kunstsammlung der Hasso-Plattner-Förderstiftung mit Kunst der DDR und nach 1989 ein eigenes Domizil.

Etwa 80 Werke gehören mittlerweile zum Bestand, unter anderem von Tübke, Mattheuer, Heisig und Rink. Plattner hatte bereits mit einer Millionenspende den Wiederaufbau des Stadtschlosses in seiner historischen Gestalt finanziert. Zur Summe für das neue Kunstmuseum gibt es keine Angaben.

Von Mattheuers „Jahrhundertschritt“ gibt es insgesamt sechs Versionen. Das Potsdamer Exemplar ist mit fünf Meter Höhe das größte. Es wiegt 700 Kilogramm.

Von MAZ online

Brandenburg Restaurierungen im Neuen Palais beendet - Der Marmorsaal glänzt wieder

Es ist ein europaweit einmaliger Raum und kann ab Mittwoch wieder besichtigt. Die Restaurierungsarbeiten im Marmorsaal sind beendet. Am Montag ist der Saal im Potsdamer Neuen Palais der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Die Sanierung hat rund drei Jahre gedauert.

11.04.2016
Polizei Polizeibericht vom 11. April für Potsdam - Betrunkener leistete Widerstand gegen Polizei

Ein betrunkener Potsdamer hat bei einer Verkehrskontrolle erheblichen Widerstand gegen Polizisten geleistet. Nachdem eine Blutprobe angeordnet worden war, ging er die Beamten sogar körperlich an. Das Finale war absehbar: Der Mann verbrachte die Nacht im Polizeigewahrsam.

11.04.2016
Polizei Männer überfallen Videothek in Potsdam - Maskierte Räuber scheitern an coolem Kassierer

Das haben sich zwei Männer sicherlich anders vorgestellt. Maskiert und bewaffnet haben sie in der Nacht zu Sonntag eine Videothek in Potsdam gestürmt. Aber sie mussten ohne Beute abziehen. Sie scheiterten an einem Mitarbeiter der Videothek, der die Räuber mit einem lässigen Spruch abwimmelte. Jetzt sucht die Polizei nach den Tätern.

11.04.2016
Anzeige