Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Lange Brücke wegen Demo kurzzeitig gesperrt

„Action Day in Potsdam“ Lange Brücke wegen Demo kurzzeitig gesperrt

Nun also doch: Die Lange Brücke in Potsdam wurde am Mittwochnachmittag kurzzeitig gesperrt. Gegen 16:15 Uhr zogen rund 200 Demonstranten vom Hauptbahnhof in Richtung Landtag Am alten Markt. Ziel der Demonstration ist der Bassinplatz.

Voriger Artikel
Demo, Talkrunden, Fest
Nächster Artikel
Bäume im Schlosspark mit Parolen beschmiert

Demonstration auf der Langen Brücke.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Potsdam. Am Nachmittag startete um kurz 16 Uhr auf der Seite des Hauptbahnhofs in der Babelsberger Straße eine Demonstration verschiedener linker Gruppen.

Nach einigen Redebeiträgen machte sich der Demonstrationszug gegen 16:20 Uhr mit zwischen 200 (Polizeiangaben) und 250 (Augenzeugen) Teilnehmern bei strömenden Regen auf den Weg in Richtung Bassinplatz in Bewegung – über die Lange Brücke. Diese wurde, entgegen erster Ankündigungen, doch kurzzeitig gesperrt. Zumindest in Richtung Innenstadt.

Gesperrte Lange Brücke

Gesperrte Lange Brücke.

Quelle: Lisa Neumann

Wenig später erreichte die Demonstration den Alten Markt. Am Landtag wurde wie geplant ein Memorandum übergeben – und die Lange Brücke wieder für den Verkehr freigegeben.

Vom Hauptbahnhof über den Landtag zum Bassinplatz

Vom Hauptbahnhof aus wollen die Flüchtlinge über die Lange Brücke in Richtung des Landtages ziehen. Am Fortunaportal übergaben die Koordinatoren der drei Organisationen stellvertretend für die anwesenden Flüchtlinge ein selbstverfasstes Memorandum .

Auf dem Alten Markt am Obelisken vor dem Landtag

Auf dem Alten Markt am Obelisken vor dem Landtag.

Quelle: Lisa Neumann

Indem Schreiben beklagen die Flüchtlinge, die meisten unter ihnen aus Afrika, die ungleiche Behandlung unter den Geflüchteten.

Sie fordern die Residenzpflicht abzuschaffen, damit sie sich anpassen können und nach eigener Aussage nicht isoliert werden. Darüber hinaus möchten sie die Deutschkurse für alle Flüchtlinge öffnen, nicht nur für einige Nationen „Ich möchte auch die Sprache lernen und mich hier in der Gesellschaft integrieren“, erzählt Harry aus Kamerun, der sich gegenüber anderen Emigranten benachteiligt fühlt. Zu diesem Zweck seien die Sprachkurse unerlässlich, genauso wie der freie Zugang zum Internet, um den Kontakt zu Daheimgebliebenen aufrecht zu erhalten.

Vom Landtag wird es weiter bis zum Bassinplatz gehen wo eine Abschlussveranstaltung stattfand.

Die Demonstration soll mit Musik von der Potsdamer Songwriterin Jonte, den Berliner Bande Vacillando wie auch Refpolk und Daisy Chain aus Berlin/Athen ausklingen.

Von MAZonline/ Lisa Neumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg