Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Lkw donnern über den Schlaatzweg
Lokales Potsdam Lkw donnern über den Schlaatzweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 09.03.2018
Der Schlaatzweg in der Teltower Vorstadt befindet sich in einem beklagenswerten Zustand. Quelle: Bernd Gartenschläger
Teltower Vorstadt

Heißer Favorit auf den Titel „Schlechteste Straße Potsdams“ ist nach Meinung unseres Lesers Tim Strauß der Schlaatzweg zwischen Friedrich-Engels-Straße und Kolonie Daheim in der Teltower Vorstadt – ein Katzensprung vom MAZ-Gelände entfernt. Zum Beweis schickte er gleich ein Video mit, auf dem ein Lkw in früher Morgenstunde ohne Rücksicht auf Verluste über das Pflaster der teilweise unbefestigten Straße donnert.

„Erst heute Morgen standen meine Freundin und ich trotz Urlaubes schon um 6 Uhr im Bett“, schreibt Tim Strauß. Gerade durch das Gewerbegebiet am Ende des Schlaatz-weges beim Aradosee und die dadurch schon früh am Morgen verkehrenden Transporte sei die Straße für die Anwohner der Horror. „Schlafen bei offenem Fenster im Sommer ist kaum denkbar“.

Der Schlaatzweg gleicht in der Tat einer Huckelpiste, die an einigen Stellen notdürftig mit Bitumen aufgefüllt wurde. Besonders am Straßenbeginn erfordert das Holperpflaster fahrerisches Können. Allein die Zufahrt zur Friedrich-Engels-Straße steht bei Regen regelmäßig unter Wasser. Und für Fußgänger und Radfahrer ist es immer wieder recht gefährlich, die Straße zu überqueren beziehungsweise sie gar nutzen.

Aus Sicht von Karla Schmidt-Dietel ist die Reiherbergstraße in Golm Potsdams „Holperpiste Nummer eins“. Zweimal brach bei ihrem Auto die Fahrwerksfeder. „Selbst die Reparaturwerkstatt fragt: ,Wo fahren Sie denn lang?’ Die Antwort: ,Nur nach Hause nach Golm...’“, schreibt Frau Schmidt-Dietel mit leichtem Galgenhumor. Soweit sie sich erinnere, sollte die Straße bereits im vergangenen Jahr saniert werden. Passiert ist nichts!

Rolf Winter aus Potsdam bringt zur Online-Abstimmung, die bis zum Sonntag, 24 Uhr, stattfindet, die Spornstraße in der Innenstadt ins Spiel. „Ich denke, dass die Spornstraße an katastrophalem Zustand nicht zu überbieten ist“, schreibt er über die Holperpiste, die in der Nähe des Rechenzentrums zwischen Dortustraße und Lindenstraße zu finden ist.

Die Abstimmung zur schlechtesten Straße finden Sie unter www.MAZ-online.de/buckelpiste-Potsdam

Von Jens Trommer

Im Juli 2017 ereigneten sich mehrere Überfälle auf ältere Bürger im Bereich des Keplerplatzes und dem Wohngebiet Stern in Potsdam. Der Handtaschendieb ging dabei immer nach dem gleichen Muster vor. Seit Anfang August ist der Spuk jedoch vorbei.

09.08.2017

Die Villa Fritzsche spiegelt den Zeitgeschmack ihrer Bauherren wider und wurde so zum Kunstwerk. Wir haben uns auf der Baustelle mal umgeschaut und verraten, ob sich der Besuch am 10. September lohnt.

09.08.2017
Potsdam „Eine schöne Stadt muss reifen“ - Landtagsarchitekt warnt vor FH-Abriss

Unerwartete Schützenhilfe für die Befürworter des Erhalts der Fachhochschule am Alten Markt in Potsdam. Im MAZ-Gespräch warnt der Star-Architekt Peter Kulka – er hat unter anderem den Landtag am Alten Markt gebaut – die Landeshauptstadt vor übergroßer Eile bei der Umgestaltung der Potsdamer Mitte.

02.05.2018