Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Lkw rasiert Tram-Oberleitung in Potsdam
Lokales Potsdam Lkw rasiert Tram-Oberleitung in Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 05.12.2017
Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe Potsdam mussten am Montag die Oberleitungen an der KreuzungFritz-Zubeil-Straße / Wetzlarer Straße reparieren. Quelle: dpa (Symbolfoto)
Potsdam

Am Montagnachmittag fuhr ein 58-jähriger Lkw-Fahrer auf der Fritz-Zubeil-Straße und wollte an der Kreuzung nach rechts in die Wetzlarer Straße einbiegen.

Wie die Polizei mitteilte, vergaß der Fahrer jedoch, den aufgebauten Kran seines Lkw einzufahren. Beim Abbiegen stieß der Kran daher erst gegen den oberhalb der Straße verlaufenden Ampelmast und anschließend gegen die Oberleitungen der Straßenbahn.

Das Ampelgehäuse wurde dabei vom Mast abgerissen und die Oberleitungen durchtrennt.

Teile der Ampel fielen auf die Straße und auf einen hinter dem Lkw fahrenden Pkw. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt.

Die Verkehrsbetriebe Potsdam reparierten die Oberleitungen. Der Kreuzungsbereich in Babelsberg musste für die Reparaturarbeiten bis etwa 1:45 Uhr komplett gesperrt werden.

Der Sachschaden beläuft sich auf rund 50.000 Euro.

Von MAZonline

Bereits zum vierten Mal ruft die Potsdamer Bürgerstiftung zum Wichteln in der Stadt auf. Dafür werden anonyme Päckchen an Türklinken oder Gartenzäune gehängt. Durch den Fund gefährlicher Päckchen und die DHL-Erpressung stand die beliebte Aktion nun auf der Kippe.

05.12.2017
Potsdam MAZ-Weihnachtsaktion - Ein Bunker im Keller

Das Kinderheim Am Stern kann seine Herkunft nicht verleugnen: Das Gebäude war Ende der 1970er als Krippe errichtet worden. An dem Zweigeschosser hat sich rein äußerlich kaum etwas verändert und trotz einiger Umbauten blieb der Charme im Inneren eher spröde. Im Keller ist gar ein Bunker zu finden – laut Bauunterlagen ein „Schutzraum für 60 Personen mit Schleuse“.

05.12.2017

Der Winter naht. Alle, deren Drahtesel vielleicht etwas lahmt, sollten heute mal in der Gutenbergstraße 76 vorbeigucken. Die ADFC-Selbsthilfewerkstatt gibt Tipps, wie man gut durch die kalten Tage kommt. Wer nicht nur sich, sondern auch anderen helfen möchte, kann jederzeit für die MAZ-Weihnachtsaktion spenden. Wie das geht, verraten wir hier.

05.12.2017